Events

Fort Lauderdale: Ein stürmischer Start

Marcus Krall

 · 25.10.2012

Fort Lauderdale: Ein stürmischer StartFoto: Marcus Krall

Die Fort Lauderdale International Boat Show musste am ersten Messetag gegen 18 Uhr evakuiert werden. Bei starkem Wind, in Böen bis zu 40 Knoten, konnte die Sicherheit von Besuchern und Ausstellern nicht mehr gewährleistet werden.

Die Lage hatte sich bereits am frühen Nachmittag angekündigt. Starke Regenfälle und ein stetig zunehmender Wind sorgten dafür, dass sich auf den Stegen der größten In-Water-Boatshow der Welt kaum noch ein Messebesucher aufhielt. Auf Yachten oder im Freien geplante Events oder Konferenzen wurden kurzfristig abgesagt.

  Sturm in Ft LauderdaleFoto: Marcus Krall
Sturm in Ft Lauderdale

Gegen 17.30 Uhr nahm dann ein Ausstellungszelt, in dem Elektronik-Anbieter und weitere Zulieferer ihre Produkte zeigen, großen Schaden – der Wind hatte die Planen der Stirnseite eingedrückt und fegte durch das Zelt. Nicht fixierte Gegenstände rollten und wehten zudem über das Gelände. Für die Sicherheit von Besuchern und Ausstellern konnte nicht mehr garantiert werden, sodass die Polizei die Show räumen musste.

  Sturm in Ft LauderdaleFoto: Marcus Krall
Sturm in Ft Lauderdale

Kurz nach der Evakuierung informierte die Messeleitung, dass die Show am nächsten Tag wie geplant um 10 Uhr öffnet, man das Wetter aber sehr genau beobachten wird, um wieder zügig reagieren zu können.

  Sturm in Ft LauderdaleFoto: Marcus Krall
Sturm in Ft Lauderdale

Meistgelesene Artikel