„Piacere“-Taufe bei Rossinavi

„Piacere“-Taufe bei Rossinavi

Der 50-Meter-Verdränger entstand in Pisa nach Plänen von Horacio Bozzo. Der US-Eignerwunsch wünschte Bordtechnik, die kompatibel mit Überseestandards ist.

70 Meter langes Eisklasse-Format von Rossinavi

70 Meter langes Eisklasse-Format von Rossinavi

„Polaris“ wurde in Viareggio als neues Flaggschiff zu Wasser gelassen. Der Eigner plant mit dem Enrico-Gobbi-Design Fahrten in die Polarregionen und auf der winterlichen Ostsee.

Rossinavi liefert 52 Meter „Florentia“ ab

Rossinavi liefert 52 Meter „Florentia“ ab

Die Linien des Stahl-Alu-Verdrängers lieferte das Studio Vafiadis aus Rom, innen kam mit Carlo Colombo ein Architekt zum Zug – eine immer beliebtere Option unter Eignern.

Rossinavi liefert „LEL“ ab

Rossinavi liefert „LEL“ ab

Der Eigner nahm das 49,70 Meter lange Aluminium-Format nach zweijähriger Bauphase in Viareggio entgegen.

Zwei Stapelläufe bei Rossinavi

Zwei Stapelläufe bei Rossinavi

Die Werft mit Hallen in Viarregio und Pisa ließ mit der 48,80 Meter langen „Eiv“ und der 52 Meter langen „Florentia“ zwei Großformate in nur drei Wochen zu Wasser.

Rossinavi-Neubau für US-Eigner

Rossinavi-Neubau für US-Eigner

Die 48,80 Meter lange "EIV" wurde in Viareggio erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Der amerikanische Markt ist für die Italiener von wachsendem Interesse.

Rossinavi launcht 50 Meter "Lel"

Rossinavi launcht 50 Meter "Lel"

Das sportliche Luca Dini-Design wurde in Pisa per Syncrolift dem Navicelli-Kanal übergeben.

Vier sportliche Cruiser von Rossinavi

Vier sportliche Cruiser von Rossinavi

Unter dem Namen "Infinity" entwickelte Rossinavi zusammen mit Fulvio De Simoni vier dynamisch anmutende Yachten zwischen 42 und 69 Metern Länge.

Waterjet-Großformat von Rossinavi

Waterjet-Großformat von Rossinavi

Der 49 Meter lange Alu-Verdränger wurde in Viarreggio per Lift zu Wasser gelassen.

Rossinavi launchte „Aurora"

Rossinavi launchte „Aurora"

Die italienische Werft ließ das 49 Meter lange Fulvio de Simoni-Design feierlich und vor knapp 400 geladenen Gästen in Viareggio zu Wasser.