BOOTE EXCLUSIV 6/2012 November-Dezember BOOTE EXCLUSIV 6/2012 November-Dezember BOOTE EXCLUSIV 6/2012 November-Dezember

BOOTE EXCLUSIV 6/2012 November-Dezember

  • boote exclusiv
 • Publiziert vor 9 Jahren

Top Thema: Die größte Segelyacht der Welt.

Ken Freivokh Die 141 Meter lange „Dreamship Symphony“

Danke, Ken!

Erst zum zweiten Mal in der nun fast 25-jährigen Geschichte von BOOTE EXCLUSIV hat es eine Zeichnung beziehungsweise eine Montage auf die Titelseite geschafft. Sie haben den spektakulären Größenvergleich eben schon gesehen: „Maltese Falcon“, mit 88 Metern derzeit die drittlängste Segelyacht der Welt, tritt gegen die 53 Meter längere „Dreamship Symphony“ an. Es ist kein Zufall, dass Ken Freivokh uns dieses einmalige Bild zur Verfügung gestellt hat (vielen Dank dafür!). Als Designer des Falken hat er sich längst in die Geschichtsbücher des Yachtings gezeichnet und schickt sich als Stylist der „Dreamship Symphony“ nun an, diese Leistung noch zu toppen. Der 141 Meter lange Viermastschoner wird zwar erst im Jahr 2016 gewassert, die Arbeiten in Marmaris laufen indes auf Hochtouren.
Details über die Ausstattung des Giga-Seglers drangen bislang kaum an die Öffentlichkeit. Als BOOTE EXCLUSIV-Redakteur Martin Hager jedoch bei Freivokh für ein Interview über die „Dreamship Symphony“ anfragte, sagte der spontan zu und plauderte am Rande des Superyacht-Cups ganz offen über Konstruktion, Layout und Features wie eine Owner’s Gallery. Warum wir den Artikel dann „Die neue Holzklasse“ genannt haben, erfahren Sie ab Seite 36.
Ungewöhnliche Einblicke gewährte uns auch ein anderer Player der Szene. Jean-Marc Le Saux, Hafenmeister von Saint-Tropez und damit zumindest im Hochsommer der weltweit wichtigste Liegeplatz-Manager, ließ sich einen ganzen Arbeitstag lang von unserer Autorin Carolin Thiersch begleiten. Obwohl sein Funkgerät fast pausenlos krächzte, erklärte Le Saux mit bewundernswerter Contenance die Feinheiten seines Jobs und gab auch die eine oder andere Anekdote zum Besten. Welchen Staatspräsidenten er schon traf oder warum er kürzlich eine Yacht in der Hafeneinfahrt übernehmen musste, lesen Sie ab Seite 106.

Aus dem aktuellen Heft


Bücher

Feinste Unterhaltung: die schönsten Bildbände zum Jahresende.


Technik I

Breitseite: In der Schiffbau-Versuchsanstalt nimmt der Seegang zu.


Design

Mercedes Benz Silver Arrow/Mercedes Benz

Silberpfeil: Eine 14-Meter-Open startet mit Mercedes-Benz-Genen.


Technik II

Rundum sorglos: Voith entwickelte den neuen Inline Propulsor.


„Garcon“

Der Schatten des Eigners: Ein Yacht-Versorger setzt Maßstäbe.


„Dreamship Symphony““

Ken Freivokh Das Achterdeck der „Dreamship Symphony“

Neue Holzklasse: Ken Freivokh erklärt die 141-Meter-Segelyacht.


„Musashi“

Downsizing: Feadship erfüllte ausgefallene Eigner-Wünsche.


„Lady Kathryn V“

Auf großer Fahrt: Lürssen übergab ein weiteres Øino-Design.


Technik III

Fuchs Fördertechnik Testlauf bei Fuchs Fördertechnik

Lifting: Die Profis von Fuchs Fördertechnik heben alles auf.


Pershing 82

Bella Macchina: BOOTE EXCLUSIV kurvte mit 46 Knoten.


„Stig“

Carlo Borlenghi Baltic „Stig“

Renn-Maschine: 22 Meter Karbon sollen einfach nur gewinnen.


Absolute 72

Mittelklasse de luxe: ein traumhafter Trip vor Cannes.


„Dr. No“

Metamorphosen: zweimal Refit für eine Tauchboot-Basis.


Marina

Carolin Thiersch Jean-Marc Le Saux bei der Arbeit

Saint-Tropez: der Kommandant der Happy Few.


Moonen 82

Problemlösung: Mit der „Alu“ lässt sich weit oder schnell reisen.


Wirtschaft & Recht

Kroatien: Steuer-Szenarien für den EU-Beitritt.

Themen: BalticDreamship SymphonyDream SymphonyFeadshipKen FreivokhLürssenMagazinPershingSaint-Tropez


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Video: Die 78,50 Meter lange "Hampshire II" in Fahrt

    29.08.2012Die zur Feadship-Gruppe gehörende Royal van Lent-Werft ließ das Redman Whiteley Dixon-Design erst kürzlich zu Wasser.

  • „Azzam" ist unterwegs

    09.12.2013Die mit 180 Meter Länge größte Yacht der Welt wurde kürzlich an die Eigner-Familie übergeben. Die Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack realisierte das gewaltige Nauta-Design in nur ...

  • Fulminante Feadship-Premiere

    12.07.2019Mit Baunummer 818 gibt der finnische Axopar-Designer Jarkko Jämsén ein starkes Superyacht-Debüt auf 77 Metern.

  • Baltic Yachts wasserte „Nikata"

    02.11.2015Baltic Yachts launchte den 35 Meter langen Cruiser-Racer „Nika­ta“ pünktlich zur vom Eigner geplanten Caribbean-600-Regatta mit Start vor Antigua.

  • Feadship wird grüner

    09.02.2021Die niederländische Werftengrupp unterzog den Standort Makkum einem Nachhaltigkeits-Refit und installierte 420 Solarpaneele auf dem Dach des neuen Trockendocks.

  • Feadship wassert 73-Meter-Versorger

    02.05.2018„Sherpa“ rutschte am Feadship-Standort Kaag per Slipwagen ins Wasser. Der Eigner will den 73,60 Meter langen Verdränger als Shadow-Yacht nutzen.

  • 69-Meter-Feadship „Samaya" legt ab

    04.09.2017Der Eigner wünschte sich einen Explorer im klassischen Look, der lange autonom reisen kann und in der Lage ist auch entlegenste Riffe zwecks Tauch-Expeditionen anzusteuern.

  • Lürssen macht „Kaos“ aus „Jubilee“

    05.11.2020Nach eineinhalbjährigem Refit bei Blohm+Voss lieferte Lürssen die 110 Meter in Hamburg erneut ab. Die Lobanov-Linien wurden an entscheidender Stelle verändert.

  • Feadship dockt 55-Alu-Meter aus

    06.04.2021Am Standort Aalsmeer zeigten die Niederländer „Somnium“, lateinisch für „Traum“. Auf der Familienyacht sollen drei Generationen zu Weltreisen aufbrechen.