BOOTE EXCLUSIV 4/15 Juli-August BOOTE EXCLUSIV 4/15 Juli-August BOOTE EXCLUSIV 4/15 Juli-August

BOOTE EXCLUSIV 4/15 Juli-August

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 6 Jahren

Spannende Zeiten kommen auf die Superyacht-Industrie zu. Der Hang der Kunden zu höchst individuellen, also komplett auf sie zugeschnittene Yachten war vielleicht nie größer.

Beispiele dafür finden Sie schon im aktuellen Heft: "Ester III" von Lürssen und "Perseus" von Perini Navi gehören in diese Kategorie. Und auch Rahmi M. Koc, einer der reichsten Türken und erfahrensten Yachteigner, bestätigte diesen Trend im Exklusiv-Interview.

Viel Spaß mit dieser Ausgabe, mit der wir Sie wieder tief in die Welt der großen Yachten eintauchen lassen!


Ihre BOOTE EXCLUSIV-Redaktion

Aus dem aktuellen Heft:


Genua    

Räumungsverkauf: Italienische Banken bieten Gebrauchtyachten an.


Sanlorenzo    

Neue Ära: Chris Bangle soll das Sanlorenzo-Yachting revolutionieren.


Kolumne    

Die Anfänge auf "Paminusch": Mit dem Fürsten im Fürstentum.


"Ester III"    

66 Meter von Lürssen: Maskulines Exterior-Styling von Espen Øino.

„Ester III"


"Perseus3"    

Segel-Gigant: Perini Navi lieferte eine Slup mit 4000 m2 Segelfläche.

„Perseus3"


Interview    

Rahmi M. Koç: Der Milliardär verriet seine Yachting-Philosophie.


Daycruiser    

Einfach nur raus: Wir zeigen sieben exklusive Maxi-Tender.

Alen 68 Daycruiser.


Royal Thames Yacht Club    

High Tea in London: Der Club von 1775 empfing BOOTE EXCLUSIV.

RTYC.


Konzepte 100M+    

Giga-Boom: Wachsende Verkaufschancen für XXL-Formate.

100m-plus-Konzepte.


Logica 147    

Trend voraus: Luca Brenta stylte einen neuen Typ von Motorcruiser.

Logica 147.


Yacht-Green    

Gärten an Bord: Eine Hamburger Firma sorgt für grüne Decks.

Wintergarten auf "Stella Maris".


"Yolo"    

Explorer light: Die neue Nauta Air 86 meidet den Mainstream.

"Yolo"


"Mark J"    

Einmal Ukraine und zurück: Tauziehen um eine gestohlene Yacht.


Vanuatu    

Yacht als Ersthelfer: Die 73-Meter-"Dragonfly" half den Zyklon-Opfern.

Themen: 100m+DaycruiserEster IIIKoçKonzepteLogica 147RTYCSanlorenzoVanuatuYacht-Green


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 62 Meter von Sanlorenzo

    30.06.2020„Lammouche“ wurde als erste von insgesamt drei 62Steel gewassert, die derzeit in La Spezia entstehen.

  • Sanlorenzo zeigt Flaggschiff

    05.06.2019Die italienische Werft feierte in La Spezia die zeitnahe Ablieferung ihres 64,25 Meter langen Flaggschiffes "Attila".

  • BOOTE EXCLUSIV 1/21 Januar-Februar

    04.01.2021Liebe Leser, wenn dieses Heft am 6. Januar erscheint, befindet sich ganz Deutschland noch im Covid-Lockdown. Die beste Zeit also, um sich mit schönen Yachting-Themen abzulenken.

  • Drei Yachten, fünf Tage

    27.02.2017Sanlorenzo startet in ein geschäftiges Frühjahr und wasserte mit „Taiji", „Francamarina" und „Y4H" drei Yachtneubauten über 26 Meter Länge in nur fünf Tagen.

  • Ferretti und Sanlorenzo wollen Perini Navi retten

    16.02.2021Die italienischen Großwerften bilden zu gleichen Teilen das Jointventure NewCo und arbeiten an einem Übernahmeangebot. Eine Unternehmensversteigerung wäre damit obsolet.

  • Sanlorenzo wasserte erste 44Alloy

    25.05.2020Der 44,50 Meter lange Alu-Vierdecker wurde in La Spezia zu Wasser gelassen. Vier weitere 44Alloy befinden sich bei Sanlorenzo im Bau.

  • Sanlorenzo launchte SL 118 „H1"

    10.02.2014Die Werft mit Standort Ameglia wasserte die erste SL118. Der 36,50 Meter lange GFK-Halbgleiter ist das neue Flaggschiff der fünf Modelle umfassenden SL-Linie.

  • Sanlorenzo launchte zweites 52-Meter-Format

    28.03.2018Die Superyacht-Division von Sanlorenzo wasserte ein Jahr nach „Seven Sins“ einen weiteren Vertreter der 52Steel-Verdrängerklasse mit Exterior-Styling von Officina Italiana Design.

  • Sanlorenzo wasserte fünfte 52Steel

    09.02.2021Das 52 Meter lange Officina Italiana-Design entwickelt sich zum Besteller für die italienische Werft. Drei weitere Schwesterschiffe von „Seven Sins“ (Ausgabe 5/17) sind im Bau.