BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August

BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 2 Monaten

Liebe Leser, Endlich – nach knapp zwei Jahren können wir Ihnen wieder eine Segelyacht auf unserem Titel präsentieren! Und was für eine! Den Bau des 34 Meter langen Solaris-Flaggschiffs „CeFeA“ verfolgten wir gespannt über mehrere Jahre – von den ersten 3-D-Zeichnungen bis zur Ablieferung Anfang dieses Jahres.

Guillaume Plisson BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August

Warum die Karbon-Slup neue Volumenstandards für Maxis setzt und weshalb sich „CeFeA“ -Eigner Marc Giorgetti für einen sportlichen Riss des argentinischen Designers Javier Soto Acebal entschied, verraten wir Ihnen in einem ausführlichen Yachtporträt.

Das Design von Motoryachten hat sich in den letzten Jahren gravierend verändert. Wir erhalten Kommentare von Lesern, die bedauern, dass der kantig-maskuline Explorer-Trend beängstigende Ausmaße annimmt und die Vielfalt des Marktes ruiniert. Umso schöner ist es, dass wir mit dem 56 Meter langen Turquoise-Bau „Blue II“ einen Eisklasse-Explorer im Detail vorstellen, der dank gelungener Linien von Andre Hoek eher nostalgisch anmutet.

Mit dem zweiten Teil unserer „Yachtgeschichte“ -Miniserie haben wir ein wahres Highlight für Yacht-Afficionados im Magazin. Unsere Herausgeberin Marianne Nissen setzt ihren geschichtlichen Rückblick fort und beleuchtet gewohnt unterhaltsam die beispiellose Entwicklung des Yachtings von der Nachkriegszeit bis zur Jahrtausendwende.

Viel Spaß mit der Lektüre!

BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli/August

9 Bilder

BOOTE EXCLUSIV 4/21 Juli-August

Ab dem 30. Juni liegt BOOTE EXCLUSIV 4/2021 im gut sortierten Zeitschriften-Handel. Falls nicht, bestellen Sie die aktuelle oder verpasste Ausgaben ganz komfortabel und deutschlandweit versandkostenfrei hier im Online-Shop.

Das sind die Themen in BOOTE EXCLUSIV 4/21:

Design
Trocken abtauchen: mit „Hydrosphere“ in Nemos Welt hinabsteigen.

Technik
Grüne Realität: Lürssen arbeitet an Brennstoffzelle für den Yachteinsatz.

Interview
Marktanalyse: Camper & Nicholsons’ CEO Paolo Casani im Gespräch.

Regatta I
Starkes Signal: Die Regate di Primavera wurde erfolgreich neu aufgelegt.

Regatta II
Perfektes Timing: Die Rolex Capri Sailing Week zog die Maxi-Szene an.

„Blue II“
Klassik-Explorer: Turquoise Yachts baute nach Vorbild eines Bojenlegers.

Nauta Design
Mailänder Moderne: das vielseitige Designteam im Studio-Porträt.

„Cefea“
Mehr Raum: Solaris Yachts lieferte eine 34-Meter-Maxi zum Träumen.

Yachtgeschichte
Beispiellose Entwicklung: der Aufstieg eines globalen Lebensstils.

„Club M“
Selbstbewusster Auftritt: 40 dynamische Meter aus Baglietto-Hallen.

„4 Ever“
Meilenfresser: Der 24-Meter-Katamaran von JFA Yachts reist effizient.

„Rev Ocean“
Summe aller Teile: Deutsche Firmen beliefern den Superlativ-Bau.

Mazu 82
Bolide vom Bosporus: kerniges Flaggschiff mit Weekender-Qualitäten.

Yachtrecht
Stunde null: worauf Eigner bei Werftinsolvenzen achten müssen.

Themen: Nauta DesignSolarisTurquoiseTurquoise Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Fünfdecker mit drei Pools

    24.10.2018Turquoise Yachts nutzt die Aufmerksamkeit der "GO"-Ablieferung und will mit dem 81-Meter-Konzept "Bora" nachlegen.

  • Turquoise Yachts zeigt "Blue II"

    18.05.2020Die 56 Meter lange Expeditionsyacht mit klassischen Andre Hoek-Linien wurde in Istanbul gelauncht. Der Eigner will mit ihr die Nordwestpassage bezwingen.

  • Southern Wind wassert 35-Meter-„Satisfaction"

    12.10.2017Die Werft mit Hallen in Kapstadt ließ mit „Satisfaction“ die erste Einheit ihrer neuen SW105-Miniserie zu Wasser.

  • 74-Meter-Rohbau auf Reisen

    19.02.2020Der Stahl-Alu-Kasko wurde im Schwimmdock vom Turquoise Yachts-Standort in Pendik ans östliche Ende des Marmarameers verlegt.

  • Turquoise wasserte 74 Meter

    22.07.2021Die Istanbuler Werft zeigte mit Projekt NB66 ein Stahl-Alu-Format mit einem klassischen Exterior-Styling von Andrea Vallicelli.

  • Erste SW105 mit Deckshaus und Liftkiel

    15.02.2019Southern Wind Shipyard ließ mit "The Power of 2" die dritte SW105 zu Wasser.

  • CdM lieferte „Hyhmä“ aus

    19.03.2018Cantiere delle Marche (CdM) übergab den 33,83 Meter langen Familien-Explorer auf dem Werftgelände in Ancona an den Eigner.

  • Solaris-Testtage zum 40. Jubiläum

    17.04.2014Die Marke Solaris feiert dieses Jahr 40-jähriges Bestehen und lädt Eigner und potenzielle Kunden vom 31. Mai bis zum 8. Juni nach Porto Rotondo zum Testsegeln entlang der Costa ...

  • Grell und schnell

    28.10.2020Southern Wind Shipyard wasserte in Kapstadt ein 30 Meter messendes Leichtbauformat, das nach individuellen Eignervorgaben entstand.