IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See

IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See

  • IWC Schaffhausen
 • Publiziert vor 2 Jahren

IWC Schaffhausen und Partner Solaris Yachts haben gemeinsam an einer speziellen Segelyacht gearbeitet. Eine 16 Meter lange Solaris 55 des italienischen Bootsbauers wurde so umgestaltet, dass sie perfekt den Geist und die visuellen Codes der neuen Portugieser-Uhrenkollektion wiederspiegelt.

Anzeige

Der Name der Yacht „DOUBLE MOON“ erinnert an die ikonische Mondphasenanzeige des ewigen Kalenders von IWC.

Die Geschichte der IWC Portugieser ist untrennbar mit der Seefahrt, dem Segeln und der Navigation verknüpft. Die erste Portugieser wurde in den späten 1930er-Jahren als Armbanduhr mit der Präzision eines Marinechronometers entwickelt. Ihr klares, funktionales Zifferblatt war von den Decksuhren jener Zeit inspiriert: nautische Präzisionsinstrumente, die auf Schiffen für die Navigation eingesetzt wurden. Mit der neuen Kollektion knüpft IWC an dieses maritime Erbe der Portugieser an und lanciert eine breite Palette von attraktiven neuen Modellen. Alle Uhren wurden mit IWC-Manufakturwerken ausgestattet und zeichnen sich aus durch ein zeitlos modernes Design, das von der Welt des modernen Yachtings inspiriert ist.

Weitere Informationen zur Portugieser Kollektion 2020: www.iwc.com

Andrea Carloni

„Es war in jeder Hinsicht ein außergewöhnliches Projekt, und wir sind alle sehr stolz auf das Ergebnis. Diese Yacht verkörpert auf eine einzigartige und greifbare Weise die Leidenschaft für Handwerk und Design, die sowohl bei Solaris Yachts als auch bei IWC täglich gelebt wird“, erklärt Fabrizio de Falco, Produktmanager bei Solaris Yachts.

Weitere Informationen zur Solaris 55: www.solarisyachts.com

Andrea Carloni

Themen: Branchen NewsIWCSegelyachtSolaris

  • 44-Meter-Wasserung bei Baltic Yachts

    16.06.2021Die Judel/Vrolijk-Konstruktion „Path“ reiste für den Launch 21 Kilometer von Baltics Binnenstandort Bosund zum Stammsitz in Jakobstad.

  • 34-Meter-Solaris gewassert

    24.08.2020Mit „CeFea“ launchte die italienische Werft ihr 78 Tonnen leichtes Karbon-Flaggschiff.

  • IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See

    14.07.2020IWC Schaffhausen und Partner Solaris Yachts haben gemeinsam an einer speziellen Segelyacht gearbeitet. Eine 16 Meter lange Solaris 55 des italienischen ...

  • Bildband: Die großen klassischen Yachten

    27.05.2020Der international renommierte Yachtfotograf Franco Pace hat mit dem besten Fotomaterial aus seinem umfangreichen Archiv einen ebenso exklusiven wie repräsentativen Bildband ...

  • Stapellauf vorm Tafelberg

    26.05.2014Planmäßig verließ „Farfalla", die neueste SW102, Anfang Mai die südafrikanische Werft Southern Wind Shipyard.

  • „Solaris“ auf der Nordsee

    29.03.2021Nach mehrmaliger Verschiebung legte der 140-Meter-Explorer von der Ausrüstungspier der Bremerhavener Lloyd Werft zu einer ersten Probefahrt ab.

  • Superyacht Cup Cowes 2012

    28.08.2012Erstmals fand ein Superyacht-Cup im Süden Englands statt. Elf Großformate machten sich auf den Weg nach Cowes, um bei strahlendem Sonnenschein den Wind zu finden. BOOTE EXCLUSIV ...

  • BOOTE EXCLUSIV 5/20 September-Oktober

    31.08.2020Liebe Leser, wie lang müsste Ihre Yacht sein, damit sie in unserer Rangliste der größten Motoryachten auftaucht? 2,60 Meter länger als noch vor zwei Jahren!

  • Laminate am Limit

    27.05.2020Wie weit kann man beim Entwurf und der Produktion von Superyacht-Segeln gehen? Eine Gruppe von Segelmachern und Forschern um Robbie und Tyler Doyle testeten die Grenzen bei der ...