Zweite Amer F100 gewassert

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 9 Monaten

Der 29,60 Meter lange Halbgleiter gelangte im ligurischen Sanremo per Travellift in sein Element.

Amer F100

Die Amer F100 wurde zu Ehren des Werftgründers Fernando Amerio aufgelegt und vertraut auf vier 1200er IPS-Einheiten von Volvo Penta mit jeweils 588 Kilowatt Leistung. Eine bereits durchgeführte Seeerprobung ergab einen Topspeed von 30,2 Knoten. Obwohl die Permare-Gruppe auf dem Hauptdeck doppelt so viel Glas verbaut wie beim Vorgängermodell, erhöhte sich das Gewicht nicht. Zwei weitere Amer F100 befinden sich im Bau.

Die erste Amer F100 "Drifter"

Die zweite Amer F100

Schlagwörter: Amer Amer Yachts Permare Permare Group Sanremo Volvo Penta


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Vier IPS-Antriebe für 33,50 Meter

    17.08.2017

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016

  • Comeback der 60er

    08.04.2020

  • Brücke der Zukunft

    06.11.2013

  • Aller guten Dinge sind vier

    15.06.2017

  • Zweite Amer F100 gewassert

    16.12.2019

  • 34 volumige Meter aus Antalya

    02.08.2019