Yachtversorger im Pocket-Format Yachtversorger im Pocket-Format Yachtversorger im Pocket-Format

Yachtversorger im Pocket-Format

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 7 Jahren

Lynx Yachts ist eine junge Werft mit Standort in Moerdijk nahe Rotterdam, die mit der 24 Meter langen „YXT One“ ihren ersten Yachtversorger im Pocket-Format zu Wasser ließ.

Der aus Stahl und Alu nach Plänen von Diana Yacht Design geschweißte Verdränger folgt mit einem von Weber Yacht Design gestalteten Interieur dem Mutterschiff und bietet auf dem freien Achterdeck viel Platz für Tender und Toys. Vor Anker fungiert "YXT One" als Beachclub.

Lynx Yachts ist in der Lage Custom-Yachten bis 55 Meter Länge zu bauen.

Themen: Diana Yacht DesignLynx YachtsYXT One


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Wassersport-Versorger von Lynx Yachts

    01.04.2020Mit der 27,30 Meter langen "Roe Shadow” wurde die zweite YXT24 Evolution im niederländischen Nijkerk gewassert.

  • Hakvoort enthüllt 61 Meter

    27.04.2021Projekt YN 251 wurde im niederländischen Monnickendam aus der Halle gezogen. Das Ex- und Interiordesign gab der US-Eigner bei Sinot Yacht Architecture & Design in Auftrag.

  • Yachtversorger im Pocket-Format

    18.06.2014Lynx Yachts ist eine junge Werft mit Standort in Moerdijk nahe Rotterdam, die mit der 24 Meter langen „YXT One“ ihren ersten Yachtversorger im Pocket-Format zu Wasser ließ.

  • „Soprano" geht auf Charter-Reise

    22.06.2017Gerade erst abgeliefert und schon voll im Charter-Business. Der Schweizer Eigner des 38,25 Meter langen Hakvoort-Neubaus steigt erst nach einigen bereits gebuchten Sommer-Reisen ...

  • Hakvoort wasserte 38-Meter-„Soprano"

    19.04.2017Die familiengeführte Werft ließ den von Diana Yacht Design mit klassischen Linien versehenen Vierdecker in Monnickendam zu Wasser.

  • Zweiter Martinique-Auftrag für Moonen

    15.02.2019Moonen Yachts hat mit den Schweißarbeiten am zweiten Stahlrumpf auf Basis der 36 Meter langen Martinique-Plattform begonnen.