Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup

Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die neuseeländische Werft mit Hallen in Auckland baute das 33,83 Meter lange Frers-Design „Cygnus Montanus" für erfahrene nordeuropäische Eigner.

Der Stapellauf des jüngsten Yachting Developments-Neubaus ist nicht nur ein freudiger Moment für die erfahrenen Eigner, sondern auch ein positives Zeichen für die neuseeländische Superyacht-Industrie, die seit der Finanzkrise im Jahr 2008 nicht mehr richtig auf die Beine gekommen ist.

Mit dem 33,83 Meter langen Kohlefaser-Bau ersetzen die Eigner eine knapp zehn Meter kürzere Yacht und erfüllen sich den Traum von deutlich mehr Raum unter Deck. Für das Styling des Interiors engagierten Sie den englischen Designer Adam Lay. Das Layout wurde besonders familientauglich gestaltet, mit einem über die gesamte Breite reichenden Salon als Haupt-Aufenthaltsraum, der großen Eigner-Suite im Heck und den drei davor platzierten Gäste-Kabinen. Die Crew bewohnt den Bug.

Die Eigner ließen einen Lift-Kiel installieren, der Ihnen die Möglichkeit gibt auch in flacheren Buchten zu ankern.

Dem Stapellauf folgt nun das Stellen des 50,50 Meter hohen Karbon-Mastes und anschließend eine Reihe von Probefahrten zum Feintuning von Rigg und Maschinen.

Themen: Adam LayGerman FrersYachting Developments


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 32-Meter-Slup „Inukshuk" von Baltic Yachts

    05.06.2013Die finnischen Yachbauer launchten kürzlich das 32,64 Meter lange German Frers-Design „Inukshuk" mit Heimathafen Jaluit. Das Interieur-Styling orderte der Eigner bei Adam Lay, die ...

  • Karbon-Riese zum Hochseefischen

    06.12.2017Yachting Developments sorgt mit dem Stapellauf eines 39,50 Meter langen Sportfisherman für positive Yachting-Schlagzeilen aus Neuseeland.

  • "Q5" beendete Jungfernfahrt

    15.08.2012„Q5“, der jüngste Bau der neuseeländischen Werft Yachting Developments, segelte auf ihrer Jungfernfahrt in nur fünf Tagen die 1300 Seemeilen von Auckland nach Fidschi.

  • Nautor wasserte „Shamanna" und „Highland Fling 15"

    12.05.2016Pünktlich zur Supermaxi-Saison gingen im finnischen Pietarsaari die zwei Regatta-optimierten Swan 115-Einheiten zu Wasser.

  • Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup

    20.05.2016Die neuseeländische Werft mit Hallen in Auckland baute das 33,83 Meter lange Frers-Design „Cygnus Montanus" für erfahrene nordeuropäische Eigner.

  • Neue Maxi Swans nehmen Form an

    20.05.2020Nautor war im langen finnischen Winter äußerst produktiv und zeigte nun die Karbonrümpfe der Maxi Swan 98 und 120.

  • Loftige Erscheinung

    08.04.2020Mit ihrem 27-Meter-Flaggschiff katapultiert sich die türkische Werft Sirena Marine in neue Yachting-Sphären. BOOTE EXCLUSIV ging mit den Designern Germán Frers und Cor D. Rover ...

  • Nautor gibt den Verkauf der dritten Swan 115 bekannt

    01.05.2014Die finnsche Werft mit italienischem Management freut sich über den Verkauf der dritten Swan 115. Die 35-Meter-Slup ist das Flaggschiff der neuen Swan-Linie.

  • Nautor präsentiert erste Swan 98

    17.07.2020Die finnische Werft unter italienischer Leitung launchte ihr mit 29,60 Metern kleinstes Maxi-Modell. Auf „Be Cool“ folgen zwei weitere Einheiten der Swan 98.