Wallys Volumenkonzept

  • boote exclusiv
 • Publiziert vor 7 Monaten

Mit der Why200 entwickelte die monegassische Marke, die mittlerweile in den Ferretti- Konzern integriert ist, ein neues Motoryachtkonzept in der Kategorie unter 30 Metern Länge.

Why200: Der obere Aufbau des 27-Meter-Formats erinnert an frühere Wally-Power-Modelle. Das Heck steht im Zeichen von Sport und Entspannung.

Wally Yachts setzt erneut – und eigentlich wie gewohnt – ein aufregendes Designstatement ab. Auf der 27,05 Meter langen und 7,66 Meter breiten Why200 sollen sich insgesamt 50 Prozent mehr Wohnfläche befinden als auf vergleichbaren Formaten. Das ergibt sich zumindest auf dem Hauptdeck aus dem Verzicht auf Seitendecks, ein Trend, der gerade en vogue scheint. In nackten Zahlen ausgedrückt misst beispielsweise die Wohnfläche auf dem Hauptdeck 100 Quadratmeter, wovon 61 Quadratmeter auf den Salon entfallen. Der Eigner nutzt weitere 37 Quadratmeter in sehr exponierter Lage. Seine Suite installierte Wally im Bugbereich und verglaste sie üppig, sodass voraus und seitlich ein ungehinderter Ausblick möglich ist. Auf das Unterdeck verteilen sich drei oder vier Gästekabinen; der Crewbereich mit insgesamt 32 Quadratmetern Fläche ist indes gesetzt und gut bemessen.

Salon: Das frei stehende Treppenhaus schafft viel Platz. Die gesamte Wohnfläche beträgt 200 Quadratmeter.

Für die Konstruktion der standardmäßig 20 Knoten schnellen und mit vier IPS-Einheiten ausgestatteten Yacht zeichnet Laurent Giles verantwortlich; Baunummer eins, die im September in Monaco präsentiert werden soll, bekommt ein Vallicelli-Interior. Um den Bedarf nach schattigen Al-fresco-Bereichen zu befriedigen, lässt Wally lange Überhänge auf den Decks installieren.

Einblicke: Unter dem Hardtop befindet sich der Steuerstand, darunter die Eignerkabine. Die Why200 läuft maximal 23 Knoten, wenn vier IPS-1350-Antriebe eingebaut werden.

Themen: Luca BassaniWallyWally YachtWally Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Wally wird Teil der Ferretti-Gruppe

    18.01.2019Die von Luca Bassani gegründete Marke erweitert das umfangreiche Modell- und Markenportfolio der italienischen Werften-Gruppe.

  • Explorer-Dream-Team

    22.02.2018Wally erschließt neue Märkte und suchte sich dafür mit der Rendsburger Nobiskrug-Werft und dem Londoner Designer Andrew Winch starke Partner.

  • Wenig Sonne, viel Action

    23.10.2015Die Bedingungen bei den Les Voiles de Saint-Tropez waren ungewohnt ungemütlich. In der Wally-Klasse segelte eine deutsche Yacht auf den zweiten Platz.

  • Wally: "Kanga" - Insel der Seligen

    23.08.2012Mit der 26 Meter langen „Kanga“ bürstet Wally sein gewohntes Design gegen den Strich. Statt Speed lieferte Luca Bassani einen ruhigen Verdränger

  • Wally prescht nach vorn

    10.08.2020Seitdem die italienische Marke ein Teil des Ferretti-Konzerns ist, wächst vor allem das Wallytender-Portfolio. Wir stellen die drei Modelle vor.

  • Wallycento „Tango" legt ab

    08.08.2017Mit der 30,48 Meter langen „Tango" ließ Wally einen radikalen Super-Racer mit Mark Mills-Linien und Pininfarina-Interior zu Wasser.

  • Superboats im Trend

    17.12.2019Vom 18. bis 26. Januar lockt die boot wieder Hunderttausende Wassersport­begeisterte nach Düsseldorf. Die Messe zeigt sich dieses Jahr im neuen Layout.

  • 28-Meter-Wally von Judel/Vrolijk

    27.04.2018Der Karbon-Cruiser-Racer „Nahita“ wurde in Ravenna zu Wasser gelassen und von der Crew getauft.

  • Neue Rekord-Slup von Wally

    19.12.2016Das monegassische Unternehmen zeigt mit der „Wally 53m“ ein neues Flaggschiff-Konzept für ihre Segelyachtsparte.