Kohlefaserkunst von Wally

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Monaten

Die Wally 101 entsprang ihrer Negativform in Forlì. Mit dem Karbon-Einzelbau kehrt die Kultmarke zur Leichtbau-Essenz zurück.

Aus der Negativform: Die Wally 101 entstand in Sandwichbauweise aus einem leichten Kernmaterial und Prepreg-Karbon.

Es gibt diese Momente im Entstehungsprozess einer Yacht, die für alle Beteiligten aufregend sind. Etwa, wenn ein Rumpf aus der Form gehoben wird und die Güte des Prepreg-Laminats zum Vorschein kommt. Wobei im Fall der Wally 101 der Anspannung eher Vorfreude denn Besorgnis zugrunde gelegen haben dürfte. Denn als Bauwerft wählte der erfahrene Eigner Performance Boats in Forlì. Die dortigen Kompositprofis sind eingespielt und arbeiten mit einem äußerst stabilen Laminierungsprozess. Wally-Gründer Luca Bassani, dessen Marke seit 2019 zur Ferretti-Gruppe gehört, sagt über das Team: „Unsere Laminatoren sind seit den ersten Tagen dabei und gehören zu den besten der Welt. Sie haben Techniken entwickelt, um das Optimum aus den hochwertigen Materialien herausholen, für die Wally Pionierarbeit geleistet hat.“

Schottenperspektive: Von oben werden Spanten, Liftkielschacht und Einzelruder-Konfiguration sichtbar.

Bevor es in Forlì zur Zurschaustellung der Kohlefaserkunst kam, weilte die Wally 101 in einem 440 Quadratmeter großen Ofen, wo das zuvor herunter gekühlte Epoxidharz der Prepregs reagierte und das Sandwich-Laminat aushärtete. Sorge um eine korrekte Durchtränkung mit Harz kann es mit dieser Methode nicht geben. Auch nicht um die Glätte der Außenhaut. Denn der 30,80 Meter lange Rumpf kam aus einer Negativform. Im Gegensatz zur Positivform wird in statt auf der Form laminiert – was ein Garant für schiere Außenflächen und geringen Spachtelaufwand ist, den Formenbau aber anspruchsvoller macht.

Glatte Sache: Eine makellose Form und ein stabiler Laminierungsprozess bedeuten geringen Spachtelaufwand und ein niedriges Gesamtgewicht.

Mit 56,4 Tonnen soll die Wally 101 am Kran hängen und damit etwa 20 Prozent weniger wiegen als ähnlich sportliche Slups vergleichbarer Länge. Die konstruktiven Vorgaben kamen aus Bremerhaven von Judel/Vrolijk & Co, die sich an der Wallycento-Boxrule orientierten. In Designfragen arbeitet Bassani, der seit jeher Wally-Chefdesigner ist, das Mailänder Studio Santa Maria Magnolfi zu. Nach Fertigstellung im nächsten Jahr stehen für die 101 Maxi-Regatten und Familientörns auf dem Plan.

Ausblick auf 2023: Das Rigg der Wally 101 soll am Wind 630 Quadratmeter Segellaminat tragen.

Themen: Ferretti-GruppeForlíJudel/Vrolijk & CoLuca BassaniSegelyachtWallyWally Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kleine Schwester mit großem Volumen

    14.08.2020Filippo Salvetti modifizierte die aktuellen Custom-Line-Linien und verpasste der 14 Knoten schnellen Navetta 30 einen sportlichen Look.

  • Bildband: Faszination klassische Yachten

    27.05.2020Dieser Bildband ist eine visuelle Liebeserklärung an die klassischen Yachten – Denkmäler der goldenen Ära des Bootsbaus und Ikonen zur See.

  • Superboats im Trend

    17.12.2019Vom 18. bis 26. Januar lockt die boot wieder Hunderttausende Wassersport­begeisterte nach Düsseldorf. Die Messe zeigt sich dieses Jahr im neuen Layout.

  • CRN wasserte 79 Meter

    18.03.2019Die zur Ferretti-Gruppe gehörende Werft feierte in Ancona den Stapellauf von Baunummer 135 mit mehr als tausend Gästen.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/13 Januar-Februar

    04.01.2013Top Thema: Karbonissimo! Wally liefert Rekordyacht.

  • Bildband: Superyachten Sail

    27.05.2020Die Welt der großen Segelyachten hat in den letzten zehn Jahren eine dramatische Entwicklung genommen. Nach dem Motto „größer, schneller, luxuriöser” gelten heute 30 Meter Länge ...

  • Wally Class sagt Plastikmüll den Kampf an

    16.04.2018Die Regatta-Vereinigung der monegassischen Marke handelt auf ihren Events künftig nach den Leitlinien der Charta Smeralda.

  • Custom Line 140 gewassert

    16.06.2022Das 42,61 Meter lange Paszkowski-Design ist das neue Flaggschiff der Ferretti-Marke. Prognosen gehen von 21,5 Knoten Topspeed aus.

  • IWC und Solaris stechen mit der Double Moon in See

    14.07.2020IWC Schaffhausen und Partner Solaris Yachts haben gemeinsam an einer speziellen Segelyacht gearbeitet. Eine 16 Meter lange Solaris 55 des italienischen ...