Vom Tender zur Gigayacht Vom Tender zur Gigayacht Vom Tender zur Gigayacht

Vom Tender zur Gigayacht

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 6 Jahren

Riva hat den wahren Großyachtmarkt im Fokus und entwickelte – so verriet Ferretti-CEO Alberto Galaxis kürzlich während einer Pressekonferenz – eine Superyachtlinie mit Formaten ab 50 Meter Länge.

50-Meter-Riva: Der Bau der ersten Custom-Riva hat begonnen. 

Die neue Riva-Klasse (bis 100 Meter Länge sind im Gespräch) soll in den Hallen der Schwesterfirma CRN aus Stahl und Alu entstehen und trotz der Größe und reinen Verdränger-Gene Riva-Liebhaber ansprechen. Für das Styling der neuen Großformate ist Mauro Michelli verantwortlich, das Interieur kreiert das Team von Officina Italiana Design. Die Schweißarbeiten an der ersten Custom-Riva mit einer Länge von 50 Metern haben in Ancona bereits begonnen, die Bauzeit gibt Galassi mit 24 Monaten an. Auch der Bau einer 68-Meter-Riva ist beschlossen, der Baubeginn steht indes noch aus.

Schlagwörter: Alberto Galassi Mauro Michelli Riva


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Rivas in Hamburg

    01.11.2017

  • Erfolgreiches Jahr für Ferretti

    11.01.2018

  • Vom Tender zur Gigayacht

    24.11.2014

  • Ein Meilenstein für Riva

    07.01.2014

  • Ferretti zieht nach Mailand

    14.04.2015

  • 50-Stahl-Meter von Riva

    19.06.2019

  • Der Riva-Mythos für Zuhause

    08.03.2017

  • Kunst und Yachten in Venedig

    14.06.2019

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016