Vitters wasserte 33-Meter-„Missy" Vitters wasserte 33-Meter-„Missy" Vitters wasserte 33-Meter-„Missy"

Vitters wasserte 33-Meter-„Missy"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 6 Jahren

Die sportliche Karbon-Slup mit einem Exterior-Design von Malcolm McKeon und einem Interior-Styling aus Design Unlimited-Rechnern wird derzeit in Harlingen für ihre Probefahrten vorbereitet.

Zwei Jahre dauerte der Bau des jüngsten Vitters-Neubaus. Rumpf und Deck des 85 Tonnen verdrängenden Performance-Cruisers entstanden in den Hallen des Vitters-Tochterunternehmens Green Marine auf Negativ-Formen aus Prepreg-Karbon auf einem hochfesten Schaumkern.

Besonders auffällig ist das flache, großflächige Deckshaus, unter dem sich der helle Salon befindet. „Die aus großen gebogenen Glaspaneelen bestehenden Aufbauten wurden mit Hitze reflektierenden Zwischenschichten laminiert, um das Interior auch in warmen und sonnigen Klimazonen kühl zu halten", erklärt Werftchef Louis Hamming. Auf Knopfdruck fährt zudem ein Schatten spendendes Bimini aus dem Deckshaus und überdacht das Gästecockpit.

Das für Yachten ungewöhnliche Interior-Layout mit einem großen Salon inklusive TV-Ecke und offener Galley wurde speziell auf die Eignerfamilie zugeschnitten. Die Mastersuite befindet sich vorne im Bug, die Gäste schlafen in drei Doppel-Kabinen dahinter. Eine vierköpfige Crew bewohnt das mit zwei Kammern bestückte Heck, in dem auch die Lazarette (mit Platz für einen 4,10 Meter langen Tender plus Segeldinghy) untergebracht wurde.

Das Projekt-Management für den Bau der schnellen Performance-Slup übernahm Klaus Allebrodt von A2B Maritime.

„Missy" segelt nach der Ablieferung durch karibische Gewässer, bevor die geplante Weltumrundung startet.

Themen: Design UnlimitedGreen MarineMalcolm McKeonVitters


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Unfurled“ gewinnt den Bucket

    22.03.2016Die frisch von Vitters abgelieferte Slup „Unfurled“ hat den St. Barths Bucket gewonnen. An der wohl wichtigsten Superyacht-Regatta der Welt nahmen 39 Yachten bis 90 Meter Länge ...

  • Vitters wasserte 33-Meter-„Missy"

    26.07.2016Die sportliche Karbon-Slup mit einem Exterior-Design von Malcolm McKeon und einem Interior-Styling aus Design Unlimited-Rechnern wird derzeit in Harlingen für ihre Probefahrten ...

  • Drei Baltics in zehn Tagen

    22.05.2019Die finnische Werft ließ in Jakobstad erst 20 Meter, dann 34 Meter und den 43 Meter langen Blauwasser-Foiler "Canova" zu Wasser.

  • Neue Bucket-Eigner

    29.12.2014Die St Barths & Newport Bucket Regatta hat mit den vier Langzeit-Sponsoren und Industriegrößen Perini Navi, Royal Huisman, Vitters und Rybovich neue Eigentümer.

  • Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

    28.08.2012In dieser Rubrik stellen wir Ihnen die spektakulärsten Projekte der renommiertesten Yachtdesigner und Werften vor.

  • Cus­tom-Ketsch von Vitters

    13.02.2020"Meraki" misst 49,70 Meter und entstand nach Vorgaben von Hoek Design.

  • Eine aufregende Kollaboration

    27.11.2017Design Unlimited, der argentinische Yachtdesigner Mani Frers und die auf leichte Mehrrümpfer spezialisierte Werft McConaghy Boats – diese interessante Entwicklergemeinschaft ...

  • Leichtgewicht mit Foils

    24.10.2018Infiniti Yachts präsentiert eine 32 Meter lange Foil-Slup, die innen und außen von Design Unlimited gestylt wurde.

  • "Ranger" beendet Refit

    16.12.2019Die 42 Meter lange J-Class-Yacht mit dem charakteristischen Löffelbug verließ Vitters nach einer sechsmonatigen Generalüberholung.