„Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi „Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi „Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi

„Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Jahren

In Viareggio taufte das US-amerikanische Eignerpaar Loren und JR Ridinger ihren schnellen 63-Meter-Verdränger.

Guido Mencari,Rossinavi Flacher Verdränger: Designer Enrico Gobbi schuf ein schwimmendes Grand Sport Coupé.

Ridinger, Gründer und CEO des Strukturvertriebs "Market America", gab das Exterior und Interior der elf Meter breiten "Utopia IV" bei Enrico Gobbi in Auftrag. Der venezianische Designer schuf ein Grand Sport Coupé zu Wasser, das den markanten Custom-Look von Rossinavis "Aurora" fortführt und mit einem dazu passend bestückten Motorenraum aufwartet. Vier MTU-Diesel wirken mit insgesamt 7756 Kilowatt Leistung auf vier Waterjet-Einheiten von Kamewa. Sie bringen den von Arrabito Naval Architects berechneten Alurumpf auf maximal 28 Knoten und ermöglichen eine Reichweite von 3300 Seemeilen bei zwölf Knoten Reisegeschwindigkeit. Ridinger und seine Frau Loren sind erfahrene Yachteigner, mit "Utopia III" besaßen sie zuvor einen 45-Meter-Dreidecker von Trinity Yachts. Auf "Utopia IV" residiert das Unternehmer-Duo in der nach vorne ausgerichteten Eignersuite mit sechs Meter breiter Terrasse, ihre zehn Gäste verteilen sich auf sechs Kabinen. Auf Crewseite finden 13 Personen Platz. Mit einem Tiefgang von nur 2,20 Meter ankert "Utopia IV" auch in seichten Gewässern, wie etwa vor den Bahamas. Dann spielt sich das Geschehen bei abgesenkter Badeplattform und geöffneter Tendergarage achtern im großzügigen Beachclub und auf bis zu drei Jetskis und einem RIB ab.

Rollout

4 Bilder

Rollout "Utopia IV"

Themen: Enrico GobbiRossinaviViareggio


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rossinavi launcht 50 Meter "Lel"

    03.02.2020Das sportliche Luca Dini-Design wurde in Pisa per Syncrolift dem Navicelli-Kanal übergeben.

  • Bennettis erste Motopanfilo 37M

    02.08.2021Der 36,80 Meter lange GFK-Verdränger ging in Viareggio zu Wasser. Mit dem Nostalgie-Modell will Benetti die glorreichen Navetta-Zeiten der 60er Jahre wieder aufleben lassen.

  • Rossinavi launchte „Aurora"

    04.04.2017Die italienische Werft ließ das 49 Meter lange Fulvio de Simoni-Design feierlich und vor knapp 400 geladenen Gästen in Viareggio zu Wasser.

  • Linien aus Venedig

    20.03.2014T4 Design unter der kreativen Leitung des italienischen Designers Enrico Gobbi entwickelte diesen 86,70 Meter langen Stahl-Alu-Verdränger als Auftragsarbeit für eine italienische ...

  • Benetti feiert "Bacchanal"

    08.08.2019Der 47 Meter lange Stahl-Alu-Vierdecker entstand als Custombau für einen mexikanischen Eigner, der zuvor eine Benetti Classic besaß und am Stapellauf in Viareggio teilnahm.

  • Perini verkauft 56-Meter-Yacht

    27.10.2017Die italienische Werft Perini Navi kommt mit ihrem neuen CEO so langsam zurück auf die Erfolgsspur.

  • Physisch und digitales YARE-Treffen

    16.09.2021Statt im März findet die nächste Zusammenkunft von Refit- und Aftersales-Experten vom 20. bis 22. Oktober in Viareggio statt.

  • Zwei Neubau-Aufträge für Rossi Navi

    20.12.2013Die italienische Werft mit Standort Viareggio baut einen 39-Meter-Klassiker und eine Schwester der 49 Meter langen "Param Jamuna IV".

  • Schnelle 42 Meter von Perini

    20.12.2019Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.