„Unfurled“ gewinnt den Bucket „Unfurled“ gewinnt den Bucket „Unfurled“ gewinnt den Bucket

„Unfurled“ gewinnt den Bucket

  • Marcus Krall
 • Publiziert vor 6 Jahren

Die frisch von Vitters abgelieferte Slup „Unfurled“ hat den St. Barths Bucket gewonnen. An der wohl wichtigsten Superyacht-Regatta der Welt nahmen 39 Yachten bis 90 Meter Länge teil.

Stuart Pearce,Vitters „Unfurled“

Einen Einstand nach Maß feierte die Crew der 46 Meter langen „Unfurled“ beim diesjährigen St. Barths Bucket. Die gerade von der niederländischen Vitters-Werft abgelieferte 46-Meter-Slup gewann nicht nur die Klasse „Les Gazelles des Mers“, sondern auch die Bucket-Gesamtwertung. Unter anderem gegen „Hetairos“, „Visione“ oder „Nilaya“ holte sich die von German Frers gezeichnete „Unfurled“ zwei erste und einen vierten Platz. Für diese Leistung gab es übrigens erstmals einen von Hèrmes gestifteten Preis – einen Champganer-Kühler mit Lederhülle und dem eingravierten „Unfurled“-Schriftzug.

Vitters,Matches,Claire Matches „Unfurled“

Insgesamt nahmen am Bucket auf der Karibik-Insel, der inzwischen als wichtigste Superyacht-Regatta der Welt gilt, 39 Yachten bis 90 Meter Länge („Athena“) teil. Erstmals dabei war auch die 42,70 Meter lange J Class „Topaz“ eines deutschen Eigners.  Weitere Preise gingen an „P2“ (Perini Navi-Klasse), „Seahawk“ (Crew Award), „Alexa of London“ (Seemannschaft) und „Rebecca“ (Wolter Huisman Memorial).

Brown,Perini „P2“

Der nächste St. Barths Bucket ist für den 16. bis 19. März 2017 terminiert. Anmeldungen unter http://www.bucketregattas.com/stbarths/

St. Barths Bucket

11 Bilder

Impressionen vom St. Barths Bucket 2016

Themen: BucketRegattaSt BarthsUnfurledVitters


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • St. Barths Bucket wegen Covid-19 abgesagt

    16.03.2020Wie zahlreiche Superyacht-Messen zuvor fiel nun auch die Karibik-Regatta der fortschreitenden Coronavirus-Pandemie zum Opfer.

  • Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

    28.08.2012In dieser Rubrik stellen wir Ihnen die spektakulärsten Projekte der renommiertesten Yachtdesigner und Werften vor.

  • 86-Meter-Ketsch von Vitters und Oceanco

    10.11.2014Lange war das spektakuläre Segelyacht-Projekt geheim, jetzt gab es eine offizielle Stellungnahme der niederländischen Werft Vitters, die mit dem Bau des Tripp-Designs betraut ...

  • St Barths Bucket abgesagt

    29.01.2021Die Karibik-Regatta musste wegen gesundheitlicher Unsicherheiten und Reisebeschränkungen erneut die Segel streichen.

  • Spektakuläres Videomaterial der 66-Meter-Slup "AGLAIA"

    11.10.2012Vitters launchte das 560 Tonnen verdrängende Dubois-Design 2011. Kaum Infos waren bisher bekannt. Jetzt zeigt die holländische Werft erstmals die faszinierenden Slup am Wind.

  • Vitters wasserte 33-Meter-„Missy"

    26.07.2016Die sportliche Karbon-Slup mit einem Exterior-Design von Malcolm McKeon und einem Interior-Styling aus Design Unlimited-Rechnern wird derzeit in Harlingen für ihre Probefahrten ...

  • Saisonstart in Neuseeland

    29.10.2017Der Millenium Cup in Neuseeland öffnet vom 23. bis 26. Januar die Regattabahn. Das Land des America's Cup-Ausrichters hofft auf viele teilnehmende Eigner.

  • Wenig Sonne, viel Action

    23.10.2015Die Bedingungen bei den Les Voiles de Saint-Tropez waren ungewohnt ungemütlich. In der Wally-Klasse segelte eine deutsche Yacht auf den zweiten Platz.

  • Cus­tom-Ketsch von Vitters

    13.02.2020"Meraki" misst 49,70 Meter und entstand nach Vorgaben von Hoek Design.