Turquoise Yachts zeigt "Blue II"

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Monaten

Die 56 Meter lange Expeditionsyacht mit klassischen Andre Hoek-Linien wurde in Istanbul gelauncht. Der Eigner will mit ihr die Nordwestpassage bezwingen.

Der Rumpf von "Blue II" zeigt sich ähnlich effizient wie die Segelformate, für die der niederländische Konstrukteur vornehmlich verantwortlich zeichnet. Den 875 Tonnen verdrängenden Vierdecker bewegt ein dieselelektrisches Antriebspaket. Zwei CAT-Dieselgeneratoren und zwei E-Motoren wirken über ein Renk-Getriebe auf nur einen Propeller. Hinter den Teak-verkleideten Alu-Aufbauten verbirgt sich ein ebenso klassisches Interior, welches das Ergebnis aus der Zusammenarbeit von Vickers Studio und Dols Home ist.

Die Bezeichnung Expeditionsyacht verdient sich "Blue II" über Heck und Bugstrahlruder, vier Zero-Speed-Finnenstabilisatoren und die Eisklasse-Zertifizierung 1B, wonach ihr Rumpf sich durch eine maximale Eisdicke von 0,6 Meter schieben kann. Für hohe Autonomie sprechen das Touch-and-Go-Helipad, ein 9,50 Meter langer Novurania-Tender, Boarding-Plattformen zu beiden Seiten sowie große Kühl- und Gefrierräume. Der Eigner konnte dem Stapellauf aufgrund von Corona-bedingter Reisebeschränkungen nicht beiwohnen, will aber noch im Juli ablegen. Wortwörtlich ganz oben auf seiner Routenplanung steht die Nordwestpassage.

"Blue II"-Stapellauf

Schlagwörter: Turquoise Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neuer CEO für Turquoise Yachts

    05.06.2019

  • 74-Meter-Rohbau auf Reisen

    19.02.2020

  • Neustart für Turquoise Yachts

    17.08.2015

  • Turquoise launchte „Go“

    11.04.2018

  • Fünfdecker mit drei Pools

    24.10.2018

  • Turquoise Yachts zeigt "Blue II"

    18.05.2020