Tilse auf Expansionskurs

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Monaten

Die Glasspezialisten haben die Produktionskapazität im brandenburgischen Liepe verdoppelt und den Maschinenpark aufgestockt.

Neue Glasbiegeöfen, Maschinen mit CNC-Steuerungstechnik und modernste chemische Härtungsverfahren ermöglichen es Tilse einzelne Scheiben von bis zu sechs Metern Länge zu fertigen. Zudem ließ das vor 30 Jahren in Hamburg gegründete Unternehmen auf dem Hallendach Solarzellen auf einer Fläche von 1400 Quadratmetern installieren. Da der Standort mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen ist, werden die Auszubildenden neuerdings im eigens angeschafften Elektrobus gefahren.

Themen: TilseTilse Yachglas


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BOOTE EXCLUSIV 4/19 Juli-August

    18.06.2020Selten stand ich so beeindruckt auf einer Yacht wie während unserer Tour über die Decks der 90 Meter langen „DAR“. Der Eigner wünschte sich großflächig verglaste Aufbauten für ...

  • BOOTE EXCLUSIV 3/16 Mai-Juni

    02.05.2016Liebe Leser, in dieser Ausgabe widmen wir uns ausführlich dem faszinierenden Werkstoff Glas. Dieses Material, dass Räume gleichermaßen trennt und verbindet, beeinflusst den ...

  • Tilse auf Expansionskurs

    04.10.2021Die Glasspezialisten haben die Produktionskapazität im brandenburgischen Liepe verdoppelt und den Maschinenpark aufgestockt.

  • Expansion bei Tilse

    18.10.2021Dank einer Verdopplung der Produktionskapazität und Zuwächsen im Maschinenpark kommen aus dem brandenburgischen Liepe nun Glasscheiben von bis zu sechs Metern Länge.