Erste Tecnomar for Lamborghini 63 gelauncht

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Monaten

Die Wasserung in Marina di Carrara offenbarte diverse Design-Verweise zu den sinnlichen Supersportwagen. Der 19-Meter-Karbonbolide soll 60 Knoten laufen, es gibt bereits mehr als zehn Bestellungen.

Zum guten Ton von Markenkooperationen gehört, dass sich beide Parteien mit ihrer jeweiligen Designsprache einbringen. Bei der „Tecnomar for Lamborghini 63“ wurde sogar die Markenhistorie integriert. So bezieht sich die Länge von 63 Fuß auf das Gründungsjahr von Automobili Lamborghini, 1963. Der italienische Sportwagenbauer, der zuvor als Hersteller von Traktoren auftrat, gehört seit 1998 zur Volkswagen AG.

Gelungener Designtransfer: Die aggressiven Linien schuf Tecnomars Designteam gemeinsam mit Lamborghini, XXL-Diffusoren in Flaggenfarben durften nicht fehlen.

Nun wurde die erste 19,20 Meter lange und 5,50 Meter breite Frucht dieser Zusammenarbeit gewassert, selbstredend mit Stier-Emblem auf dem Steven. Gestalterisch orientiert sich das Exterior an den sinnlich-kantigen Formen der von Marcello Gandini entworfenen Kultmodelle Miura und Countach. Im vollständig verglasten Hardtop spiegeln sich die kurvigen Frontscheiben von Lamborghinis Roadstern wider.

Tecnomar, eine Marke von The Italian Sea Group, brachte sich mit eigener Designexpertise ein, etwa beim schwertförmigen Fensterband. Die Werftengruppe aus Carrara vertraut regelmäßig auf die Dienste des hauseigenen Gestaltungsbüros um den Architekten Gian Marco Campanino, zuletzt bei der auffällig anders geformten „Geco“ (55 Meter). Den gemeinsamen technologischen Nenner von Tecnomar und Lamborghini bildet der Hybrid-Supersportwagen Sián FKP 37 – zumindest was die konsequente Karbonkonstruktion, den futuristischen Steuerstand und die LEDs am Bug in Form eines Ypsilons betrifft.

Allerdings verzichtet das 24 Tonnen leichte Yachtpendant auf den neuen Superkondensator des Siáns und setzt stattdessen auf einen konventionellen Antrieb, der aus zwei Zwölfzylindern von MAN mit jeweils 1471 Kilowatt Leistung besteht. 60 Knoten sollen damit möglich sein. Als Start-Stopp-Schalter – einer pro Aggregat – werden exakt die gleichen wie in Lamborghinis Fahrzeugen verwendet. Drücken wird ihn 2021 auch MMA-Champion Conor McGregor, der sich Baunummer zwölf gesichert hat. Der irische Kampfkünstler. Tecnomar wird in Marina di Carrara insgesamt 63 Exemplare fertigen – genauso wie Lamborghini beim automobilen Vorbild Sián FKP 37.

Tecnomar for Lamborghini 63: Anvisiert sind 60 Knoten Topspeed. Der Steuerstand ähnelt dem Hybrid-Supersportwagen Sián FKP 37, das Exterior den sinnlich-kantigen Formen der Kultmodelle Miura und Countach.

Themen: Marina di CarraraThe Italian Sea Group


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Flaggschiff-Konzept

    25.12.2014Admiral Yachts präsentiert mit der „X-Force 145m“ ihr neues Flaggschiff, mit markantem Exterior von Dobroserdov Design und detailreichem Interior von Gian Marco Campanino.

  • Admiral baut Gigaformat

    31.03.2021Die Werft aus Marina di Carrara erhielt den 100-Meter-Auftrag über das Brokerhaus Imperial. Die Admiral-Muttergesellschaft arbeitet aktuell an einer Kapazitätserweiterung und am ...

  • Admiral wasserte „Quinta Essentia" und „Ouranos"

    20.04.2016Mit der 55 Meter langen "Quinta Essentia" ging das Admiral-Flaggschiff zu Wasser, die 50 Meter lange „Ouranos" ist das erste Format des neuen C Force 50-Modells.

  • Erste Tecnomar for Lamborghini 63 gelauncht

    06.07.2021Die Wasserung in Marina di Carrara offenbarte diverse Design-Verweise zu den sinnlichen Supersportwagen. Der 19-Meter-Karbonbolide soll 60 Knoten laufen, es gibt bereits mehr als ...