Sunrise Yachts launchte 63-Meter-„Irimari" Sunrise Yachts launchte 63-Meter-„Irimari" Sunrise Yachts launchte 63-Meter-„Irimari"

Sunrise Yachts launchte 63-Meter-„Irimari"

  • Silke Blume
 • Publiziert vor 7 Jahren

Die Werft mit Hallen in Antalya ließ mit dem Espen Øino-Design ihren jüngsten Neubau zu Wasser.

"Irimari"-Launch: Zwei 700-Tonnen-Kräne des Schwergutfrachters "HHL Valparaiso" hievten den 63-Meter-Verdränger ins Meer.

Der voluminöse Vierdecker (1500 GT) wurde von zwei 700-Tonnen-Kränen des Schwergutfrachters "HHL Valparaiso" behutsam vom Dock ins Meer gehievt. Auch für die Werft war diese Art des Stapellaufs eine neue Erfahrung. Das Interior des Stahl/Alu-Verdrängers gestaltete Focus Yacht Design, die Rumpflinien optimierte Unique Yacht Design aus Antalya. Die Reichweite des 1100-Tonners gibt die Werft mit 4500 Seemeilen an. Topspeed: 17 Knoten.

Themen: Espen ØinoIrimariSunrise Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Spa auf Reisen

    18.07.2016Die 85 Meter lange „Solandge“ ist ein Star des Chartermarktes. Für ihren erfahrenen Eigner war der Kauf bei Lürssen ein 22 Meter langes Upgrade.

  • Beachclub-Feeling mit Booster-Modus

    27.12.2016Heesens 70 Meter lange „Galactica Super Nova“ übertrumpft ihre Vorgängerin um fünf Meter. Mit ihr teilt sie das Konzept des schnellen Verdrängers. Espen Øino beschleunigte das ...

  • 70 Meter, 30 Knoten

    18.12.2014"Kometa" heißt das neue Flaggschiff von Heesen, das sich im niederländischen Oss bereits im Bau befindet und im Frühjahr 2016 ablegt.

  • Lürssen liefert Superlativ "Dilbar" aus

    22.06.2016Lürssen veröffentlichte heute die wahre Größe der jüngsten Gigayacht-Ablieferung „Dilbar".

  • BOOTE EXCLUSIV 2/16 März-April

    01.03.2016Liebe Leser,abgesehen von meinen Kollegen und mir gibt es in Deutschland derzeit wohl niemanden, der das Thema „Mega­yacht“ stärker in die Öffentlichkeit trägt als Robert Geiss.

  • REV kommt zur Lloyd Werft

    04.11.2019Die Vard-Werft ließ das 182,90 Meter lange Espen-Øino-Design vom rumänischen Standort ins norwegische Brattvåg schleppen. Zur Ausrüstung wird die demnächst größte Yacht der Welt ...

  • Erfolgreicher Ikonenhandel

    12.08.2021Lürssens 126-Meter-Explorer „Octopus“ fuhr Microsoft-Mitgründer Paul Allen 15 Jahre lang. Knapp drei Jahre nach Allens Tod fand sich ein neuer Eigner.

  • Mutiger Zerstörer-Look

    05.06.2019SilverYachts, die im Jahr 2003 vom deutschen Unternehmer Guido Krass gegründete Werft mit Standort im westaustralischen Henderson, ließ mit der 85 Meter langen „Bold“ ihr neues ...

  • 62-Øino-Meter von Nobiskrug

    02.06.2020Nach Abschluss der Metallarbeiten wurde der Stahl-Alu-Kasko von Kiel nach Rendsburg geschleppt.