Sponsored Post: Katar – Perle des Nahen Osten

  • Sponsored Post
 • Publiziert vor 4 Jahren

Ganzjähriger Sonnenschein, eine dynamisch wachsende Hauptstadt, ein Binnenmeer und vielfältige Wüstenlandschaften sind einige Eigenschaften, die das noch relativ neue und unentdeckte Reiseziel Katar beschreiben. Aber nicht nur das: Katar besticht durch eine einzigartige Kultur – gastfreundliche und herzliche Einwohner, typische Traditionen, faszinierende Kulturerbe-Stätten und weitere exotische Besuchermagneten.

Katar – Perle des Nahen Osten

Die futuristischen Wolkenkratzer der Hauptstadt Doha



Etwa fünf Flugstunden entfernt liegt Katar auf einer 11.500 km² großen Halbinsel, die sich nach Norden hin in den Arabischen Golf erstreckt. Der erste Eindruck von Katar wird bei der Ankunft sicherlich von den futuristischen Wolkenkratzern in der Hauptstadt Doha geprägt. Diesen Eindruck bekräftigt auch der 2014 eröffnete, hochmoderne Hamad International Airport. Die Laufwege sind angenehm, die Einreise und Erteilung des Visums erfolgt unkompliziert und ohne langes Warten und die Lage ist ideal, nur ca. 20 Minuten vom Stadtzentrum Dohas entfernt.
Der Reichtum Katars beruht ursprünglich auf der Perlentaucherei, bevor die Naturperlen durch billigere Zuchtperlen ersetzt wurden und der internationale Perlenhandel zusammenbrach. Als Ersatz für den Perlenhandel kann Katar heute auf enorme Erdgasreserven zurückgreifen – stellt sich jedoch mit anderen Wirtschaftszweigen wie dem Tourismus bereits auf die Zukunft ein.

Kulturhauptstadt Doha


Mehr als die Hälfte der Bevölkerung Katars lebt in der Hauptstadt Doha, die als die Kulturhauptstadt der Golfregion bekannt ist. Moderne Museen, erstklassige Kunstbühnen wie das Kulturdorf Katara, Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes (z.B. Al Zubarah), liebevoll restaurierte Forts und historische Bauwerke lohnen zweifellos einen Besuch. Während viele Staaten im Nahen Osten vor Allem die großen Künstler und Ausstellungen des Westens präsentieren legt Katar großen Wert auf die Arabische Kultur. So befindet sich an der Corniche in Doha zum Beispiel das MIA – Museum of Islamic Art. Hier Sind etliche Kulturschätze aus 1001 Nacht zu finden. Daneben ist das Katara Cultural Village Treffpunkt für verschiedenste Künstler – zur Ausbildung und Ausstellung. Überhaupt spielen Bildung und Entwicklung eine große Rolle: die Mutter des amtierenden Emir, Sheikha Moza, setzt sich dafür mit mehreren Stiftungen ein.

Kulturhauptstadt Doha

6 Bilder

EMU exlusive travel

Neben großartiger Kunst und Kultur bietet Doha eine Vielfalt an Aktivitäten: Erleben Sie das lebendige Treiben eines arabischen Markts im Souq Waqif, beobachten Sie ein traditionelles Kamelrennen, oder betrachten Sie den glasklaren Sternenhimmel beim gemütlichen Dinner-Barbecue in der Wüste. Ein Highlight in Katar ist die Fahrt mit einer traditionellen Dhau. Auf diesen herkömmlichen Holzbooten segelten einst arabische Kaufleute über ferne Ozeane. Heute können Touristen auf den hölzernen Booten die schönsten Ecken Katars entdecken und die Skyline Dohas bestaunen.

The Pearl-Qatar

Port Arabia, erscheint wie das Tor zu The Pearl Qatar



Wer lieber Boote im luxuriösen Stil bevorzugt ist auf der spektakulären, künstlichen Insel "The Pearl-Qatar" genau richtig. Das Gegenstück zum berühmten Vorgänger "The Palm Jumeirah" von Dubai liegt ca. 10 Kilometer nordöstlich des Zentrums von Katars Hauptstadt Doha und ist in wenigen Minuten mit dem Boot zu erreichen. In diesem Projekt der Superlative entsteht seit Jahren eine wahre Luxusoase: Eindrucksvolle vier Yachthäfen, luxuriöse Hochhäuser, Stadthäuser, Villen und neun exklusive Satelliten-Inseln, die über eine Straße mit The Pearl-Qatar verbunden sind. Das Megaprojekt besteht aus mehreren architektonisch abgegrenzten Bereichen und bedarf noch einiger Zeit bis alles komplett fertig gestellt ist. Aber schon heute zeigt das mediterran-inspirierte Porto Arabia, das mit seinem beeindruckenden kreisförmigen Yachthafen wie das Tor zu "The Pearl-Qatar" scheint, die "neue" spektakuläre Attraktion Katars auf. Ein Tag auf dem Meer mit einer Luxusyacht, ein Shoppingnachmittag in einer Luxusmode-Boutique oder kulinarische Genussmomente in einem der vielfältigen Restaurants – auf The Pearl-Qatar ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Toms´s Premium Selection´s Reiseempfehlungen nach Katar:

Katar liegt etwa 5 Flugstunden entfernt


Die nationale Fluggesellschaft Qatar Airways gilt als eine der besten der Welt und überzeugt mit einer modernen Flotte und gutem Service. Tägliche Direktverbindungen ab Frankfurt (2x), München (2x), Berlin, Wien, Zürich und Genf machen die Reise nach Katar sehr komfortabel. Dazu kommt die angenehme Zeitverschiebung von nur 1 Stunde im Sommer.
Hotelempfehlung:

Marsa Malaz Kempinski The Pearl Doha liegt wie der Name schon vermuten lässt auf The Pearl-Qatar. Das Hotel bietet einen komfortablen Privatstrand und in den sieben Restaurants genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten.
The St. Regis Doha ist eines der besten Hotels der Stadt. Von der ersten Minute an dürfen Sie in diesem arabischen, modernen und eleganten 5 Sterne Hotel Luxus pur genießen. Ihr persönlicher Butler kümmert sich für den gesamten Aufenthalt um Ihr Wohlergehen.
Das Al Bidda Boutique Hotel liegt im beliebten Souq Waqif und besticht durch die gelungene Kombination von traditionell arabischen Stil mit mediterran anmutenden Mustern, Farben und Materialien.
Gerne erstellt Ihnen Tom´s Premium Selection ihr individuelles Reiseangebot.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Manufaktur für hochwertige Reisen Tom´s Premium Selection auf deren Homepage www.tps-reisen.com , Tel. 07131 -277654 70 oder unter info@tps-reisen.com.

Auch die Landschaft beeindruckt

Schlagwörter: Doha Katar Reisen Sponsored Post


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Neue Spitfire-Linie in der Kollektion vorgestellt.

    05.05.2019

  • IWC und die Weltumrundung der Silver Spitfire

    28.08.2019

  • Sponsored Post: Katar – Perle des Nahen Osten

    01.09.2016