„Spectre“: dritte Bond-Bennetti „Spectre“: dritte Bond-Bennetti „Spectre“: dritte Bond-Bennetti

„Spectre“: dritte Bond-Bennetti

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Jahren

Mit dem 69,30 Meter langen Verdränger wurde die neunte Yacht des italo-amerikanischen Unternehmers John Staluppi gelauncht, die einen James-Bond-Filmtitel an den Aufbauten trägt.

.

Der Selfmade-Millionär aus Brooklyn baute sich ein Autohaus-Imperium auf und machte sich im Yachting mit "Octopussy" einen Namen. Die 44-Heesen-Meter schockten 1988 mit einem Topspeed von über 50 Knoten. "Spectre" bringt es dank Rumpfoptimierung durch Mulder Design auf beachtliche 21 Knoten. Laut Frank Mulder, der mit seinem Team die gesamte Bond-Flotte berechnete, stieg die Effizienz um 30 Prozent, ohne die Motorisierung erhöhen oder sklavischen Leichtbau betreiben zu müssen. Der Tiefgang ist mit 3,20 Meter wie bei seiner 61-Meter-Benetti "Diamonds Are Forever" wieder Bahamas-kompatibel. Zwei MTU-Aggregate mit je 2580 Kilowatt Leistung ermöglichen bei zwölf Knoten Fahrt und 120.000 Litern Diesel im Bunker eine 6500-Seemeilen-Reichweite.

.

Autosammler Staluppi, für seine "Cars of Dreams"-Kollektion baute er eigens ein Museum, beteiligte sich gemeinsam mit seiner Frau intensiv am Gestaltungsprozess. Der Benetti nahe stehende Designer Giorgio M. Cassetta besorgte das Styling, das hauseigene Benetti Style Department verantwortete das Interior. Wie alle Staluppi-Yachten zuvor, wurde "Spectre" als Charteryacht und vor dem Hintergrund geplant, sie nach ein paar Jahren wieder zu verkaufen. Der Fünfdecker nimmt zwölf Gäste auf und verfügt über zwei Eignerkabinen, von denen eine Zugang zu einer privaten Terrasse hat. Zwei VIP-Suiten befinden sich auf dem Hauptdeck, darunter zwei Doppelkabinen. Für die kommode Anreise leistet sich "Spectre" ein Touch-and-Go-Helipad, für komfortables Reisen sorgen vier Finnen-Stabilisatoren von Naiad Dynamics.

Themen: BenettiGiorgio M. CassettaMulder Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Drei Stapelläufe bei Benetti

    27.04.2015Benetti macht einige Hallen leer. Die italienische Großyachtwerft mit Fertigung in Viareggio, Fano und Livorno ließ drei Neubauten zu Wasser.

  • „Metis“ mit neuem Eigner

    18.11.2021Yacht Moments verkaufte die 63 Meter lange Benetti im Auftrag eines Deutschen, der die Yacht 2019 entgegen genommen hatte.

  • Benettis zweite Oasis 40M

    01.04.2021In Livorno feierte die italienische Werft den Stapellauf der 40 GFK-Meter. „Joy“ ist das Schwesterschiff zu „Rebeca“ (Ausgabe 2/21).

  • Die erste Oasis 34M schwimmt

    04.05.2022Benetti und RWD setzen die offene Heck-Revolution auf 34,36 Metern fort. Wie bei der Oasis 40M erhielt Baunummer eins ein Bonetti/Kozerski-Interior.

  • Benettis Crew-Gipfel

    08.03.2018Benetti konnte eine Rekordteilnehmerzahl bei der 18. Auflage der europäischen Yachtmaster-Reihe verzeichnen.

  • Treffpunkt der Benetti-Kapitäne

    26.02.2021Die italienische Werft verlegte die Yachtmaster genannte Veranstaltung dieses Jahr ins Netz – und ließ die 250 Teilnehmern dennoch ganz nah dabei sein.

  • Azimut-Benetti-Gruppe erneut Marktführer

    14.10.2019Auch zum 50-jährigen Bestehen verkaufte die italienische Werftengruppe weltweit die meisten Yachten im Größensegment über 24 Meter Länge.

  • Benetti feiert "Bacchanal"

    08.08.2019Der 47 Meter lange Stahl-Alu-Vierdecker entstand als Custombau für einen mexikanischen Eigner, der zuvor eine Benetti Classic besaß und am Stapellauf in Viareggio teilnahm.

  • Benettis magische Zahl

    05.04.2019Über 200 Kapitäne, Sachverständige und Eignervertreter nahmen an der 19. Auflage des „Benetti Yachtmaster“ teil.