„Soprano" geht auf Charter-Reise „Soprano" geht auf Charter-Reise „Soprano" geht auf Charter-Reise

„Soprano" geht auf Charter-Reise

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Gerade erst abgeliefert und schon voll im Charter-Business. Der Schweizer Eigner des 38,25 Meter langen Hakvoort-Neubaus steigt erst nach einigen bereits gebuchten Sommer-Reisen an Bord.

Hakvoort

Zwar verzichtet der „Soprano"-Eigner auf einige Sommer-Wochen an Bord, andererseits lässt sich so eine ansehnliche Summe in die Eigner-Kasse spülen. Die „Soprano"-Sommer-Rate liegt derzeit bei 110.000 Euro pro Woche exklusive der üblichen Zulagen, versteht sich. Zudem sind, wie uns die verantwortlichen Charter-Broker von Ocean Independence erklären, gerade erst ausgelieferte Neubauten auf dem Chartermarkt besonders begehrt und somit meist gut gebucht.

Den Verkauf der 38,25 Meter langen "Soprano" wickelten 2014 ebenfalls die Yachtmakler von Ocean Indepence ab, deren Projekt Management-Abteilung auch den Bau betreute.

Beim Design-Team verließ sich der Eigner auf eine bei Hakvoort bewährte Konstellation der Studios Diana Yacht Design (Exterior-Styling und Konstruktion) und dem Interior-Spezialisten Felix Buytendijk, die bereits zum achten Mal kooperierten.

Der Eigner wünschte sich klassische Linien mit Kanu-Heck und genug Raum für zehn Gäste und eine sechsköpfige Crew, die Quartier im Steven bezieht.

Der große Eigner-Bereich ist vorne auf dem Hauptdeck untergebracht, die Gäste wohnen auf dem Unterdeck in vier Suiten. Eine Badeplattform klappt vor Anker mittschiffs aus der Steuerbord-Seite.

Zwei Caterpillar-Diesel beschleunigen "Soprano" auf einen Topspeed von gemütlichen 13 Knoten, die Reichweite geben die Diana Yacht Design-Konstrukteure mit 5000 Seemeilen bei elf Knoten an.

Hier geht's zum Stapellauf-Video von "Soprano" .

SOPRANO Ablieferung

12 Bilder

Die 38,25 Meter lange SOPRANO wurde an ihren Schweizer Eigner abgeliefert, der das Diana Yacht Design díesen Sommer über die Broker von Ocean Independence verchartert.

Themen: Diana Yacht Designhakvoort„Soprano


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • BOOTE EXCLUSIV 5/20 September-Oktober

    31.08.2020Liebe Leser, wie lang müsste Ihre Yacht sein, damit sie in unserer Rangliste der größten Motoryachten auftaucht? 2,60 Meter länger als noch vor zwei Jahren!

  • Hakvoort enthüllt 61 Meter

    27.04.2021Projekt YN 251 wurde im niederländischen Monnickendam aus der Halle gezogen. Das Ex- und Interiordesign gab der US-Eigner bei Sinot Yacht Architecture & Design in Auftrag.

  • Hakvoort baut 45 moderne Meter

    24.10.2018Die niederländische Werft schweißt Projekt "Adur" in Aluminium. Das Brokerhaus Ocean Independence fädelte den Deal ein und wird den Bau überwachen.

  • Hakvoort wassert „Scout"

    10.12.2018Die Werft mit Hallen in Monnickendam ließ ihr 64 Meter langes Flaggschiff zu Wasser.

  • Zweiter Martinique-Auftrag für Moonen

    15.02.2019Moonen Yachts hat mit den Schweißarbeiten am zweiten Stahlrumpf auf Basis der 36 Meter langen Martinique-Plattform begonnen.

  • Yachtversorger im Pocket-Format

    18.06.2014Lynx Yachts ist eine junge Werft mit Standort in Moerdijk nahe Rotterdam, die mit der 24 Meter langen „YXT One“ ihren ersten Yachtversorger im Pocket-Format zu Wasser ließ.

  • Wassersport-Versorger von Lynx Yachts

    01.04.2020Mit der 27,30 Meter langen "Roe Shadow” wurde die zweite YXT24 Evolution im niederländischen Nijkerk gewassert.

  • Die Lego-Werft

    17.11.2020Der Niederländer Arjan Oude Kotte baut Yachten aus Legosteinen. Die stehen auf den Originalen oder werden als abgespeckter Bausatz von Eignern verschenkt.

  • „Soprano" geht auf Charter-Reise

    22.06.2017Gerade erst abgeliefert und schon voll im Charter-Business. Der Schweizer Eigner des 38,25 Meter langen Hakvoort-Neubaus steigt erst nach einigen bereits gebuchten Sommer-Reisen ...