140 Meter mit XXL-Targabügel 140 Meter mit XXL-Targabügel 140 Meter mit XXL-Targabügel

140 Meter mit XXL-Targabügel

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Die Lloyd Werft hat die Gerüstverkleidung um Projekt „Solaris“ abgebaut. Der Launch steht kurz bevor, indes scheint die Zukunft der Werft ungewiss.

Die im 280 Meter langen Schwimmdock 3 liegende Yacht soll eine Länge von mindestens 140 Metern haben, genauere Angaben liegen nicht vor. Zu erkennen ist ein Helikopter-Hangar unter der Spitze des überdimensionalen Targa-Bügels, gemessen an der Einhausung dürfte der Achterdeck-Pool ähnliche Ausmaße haben wie das 15 Meter lange Schwimmbecken auf „Eclipse“.

Carl Groll Markanter Aufbau: Ganz oben unter dem Targabügel dürfte sich der Helikopter-Hangar verbergen.

In der Szene wird kolportiert, dass Roman Abramowitsch Projekt „Solaris“ als Ersatz für seinen 114-Meter-Explorer „Luna“ orderte, der ebenfalls bei der Lloyd Werft entstand, sich aber nicht mehr in seinem Besitz befindet.

Carl Groll Blick aufs Heck: Den Achterdeck-Pool umgibt eine großflächige Einhausung.

Als Verantwortlicher für das Exteriordesign wird Marc Newson gehandelt. Der australische Industriedesigner von Weltruf mit Studio in London ist bekannt für seine Objekte mit retro-futuristischen Anklängen, die sich durchaus auch in der Silhouette von „Solaris“ wiederfinden. Mit Newson würde ein weiterer Stardesigner in die Riege der Yachtschöpfer aufgenommen werden.

Carl Groll Längenrätsel: Projekt „Solaris“ soll um die 140 Meter lang sein.

Die anstehende Launch-Prozession von Projekt „Solaris“ könnte die vorerst letzte für die Traditionswerft werden. Laut Medienberichten erwägt die Eigentümerin der Lloyd Werft, die in finanzielle Schieflage geratene Genting-Gruppe, sich von der Bremerhavener Werft zu trennen. Gespräche mit neuen Geldgebern laufen bereits.

Themen: BremerhavenLloyd Werft


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • „Ulysses" in Bremerhaven enthüllt

    16.01.2018Der unter dem Projektnamen „U116“ geschweißte 116-Meter-Explorer wurde die letzten Monate bei Stahlbau Nord unter dem Projektmanagement von Dörries Maritime final ausgerüstet und ...

  • REV kommt zur Lloyd Werft

    04.11.2019Die Vard-Werft ließ das 182,90 Meter lange Espen-Øino-Design vom rumänischen Standort ins norwegische Brattvåg schleppen. Zur Ausrüstung wird die demnächst größte Yacht der Welt ...

  • Lokales Konsortium kauft Lloyd Werft

    08.03.2022Der Bremer Baukonzern Zech Group und die Heinrich Rönner Gruppe aus Bremerhaven wollen die Traditionswerft noch vor dem 1. April 2022 übernehmen.

  • Was passiert mit der Lloyd-Werft?

    19.07.2016Nachdem der Genting-Konzern die Lloyd-Werft gekauft hatte, schien die Zukunft der Bremerhavener Werft mehr als rosig. Jetzt änderte der neue Eigentümer seine Politik, ein ...

  • 140 Meter mit XXL-Targabügel

    24.02.2021Die Lloyd Werft hat die Gerüstverkleidung um Projekt „Solaris“ abgebaut. Der Launch steht kurz bevor, indes scheint die Zukunft der Werft ungewiss.

  • „Solaris“ auf der Nordsee

    29.03.2021Nach mehrmaliger Verschiebung legte der 140-Meter-Explorer von der Ausrüstungspier der Bremerhavener Lloyd Werft zu einer ersten Probefahrt ab.

  • Lloyd lieferte „Solaris“ ab

    28.05.2021Die Bremerhavener Werft übergab das Marc Newson-Design an den Eigner und teilte die tatsächliche Gesamtlänge mit: 140 Meter.