Shirts mit Historie

05.07.2017 Martin Hager - Das Label Code Zero hat für jeden Gewinner im America’s Cup ein Polohemd herausgebracht.

Sieger der Herzen: Das Schweizer Team Alinghi brachte den Cup nach Europa. Die 32. Auflage in Valencia gilt als eine der spannendsten Cups der Geschichte. 
© Code Zero
Sieger der Herzen: Das Schweizer Team Alinghi brachte den Cup nach Europa. Die 32. Auflage in Valencia gilt als eine der spannendsten Cups der Geschichte. 

Der junge Bekleidungshersteller namens Code Zero aus Amsterdam widmet eine komplette Kollektion dem America’s Cup – der ältesten Sporttrophäe der Welt, um die bis heute gekämpft wird.

Für jede der 35 Auflagen aus der 166-jährigen Geschichte bietet die Heritage Collection ein Poloshirt, das mit Motiven und Namen das jeweilige Siegerteam repräsentiert. Die Farbe ist für jede Ausgabe des Cups festgelegt und die Varianz in den Größen und Typografien der verschiedenen Applikationen aus Patches, Prints und Stickereien vielfältig. Erhältlich in den Größen M, L, XL, XXL und SXL.

Die kurzärmeligen Poloshirts sind aus 100-prozentigem Baumwollpiqué gefertigt, der Kragen besteht aus Rippstrick. Die Modelle kosten 90 Euro und sollen eine Lieferfrist von ein bis zwei Tagen haben.

Code Zero fertigt neben modischer, maritim geprägter Bekleidung auch Funktionsware an wie diverse Jacken, Shorts und Ölzeug. Der neue Hersteller ist bereits Partner hochkarätiger Segel-Regatten wie der Bol d’Or Mirabaud auf dem Genfer See und den Mittelmeer-Serien Superyacht-Cup, Les Voiles d’Antibes und den 52 Superseries.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

. Fotostrecke
Schneller Schwenkkieler Aktuell 05.07.2018 —

JFA Yachts ließ im bretonischen Bootsbau-Mekka Concarneau eine FC² 70 per Syncrolift zu Wasser. Der Eigner will mit der 22,30 Meter langen Kielschwert-Slup abgelegene Destinationen ansteuern.

mehr »

.
Explorer mit Schlepper-Genen Aktuell 05.07.2018 —

German Yacht Couture, kurz GYC, die Kooperative aus Desig­nern, Konstrukteuren und einem Yachtanwalt, bietet mit der Istanbuler Werft ICT Yachts das Explorer-Projekt „The Tug“ zur Umsetzung an.

mehr »

.
Kantiger Entdecker Aktuell 04.07.2018 —

Numarine lieferte ihren zweiten Kompakt-Explorer aus. Der Eigner orderte die 25,89 Meter lange 26XP in der Verdränger-Variante und mit Lautlos-Paket.

mehr »

.: <p>
	.</p>
Dominator im Aufwind Aktuell 26.06.2018 —

Mit der 27,35 Meter langen „Cadet V“ launchte die österreichisch-italienische Werft die zweite Dominator aus der neu aufgelegten Ilumen-Serie. Eine weitere ist im Bau.

mehr »

.
Leichte 21 Meter aus Finnland Aktuell 22.06.2018 —

Baltic Yachts baut einen Karbon-Cruiser mit sportlichen Reichel/Pugh-Linien, der mit kleiner Crew auf Reise geht.

mehr »

Schlagwörter

America's CupCode Zero


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 4-2018

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,00* statt € 9,90
  • 19 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 

Welcher Yacht-Designer sollte Ihre Yacht stylen?

 

Galerie