Die Liga der sauberen Superyachten

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

In Monaco wurde die Superyacht Eco Association (SEA) mit dem Ziel gegründet, Umweltdaten von Formaten ab 40 Metern zu bündeln und vergleichbar zu machen.

Ins Leben gerufen wurde die Non-Profit-Organisation im Rahmen der Initiative „Monaco, Capital of Yachting“ vom Yacht Club de Monaco (YCM) und der Credit Suisse. Im Mittelpunkt steht die Erstellung des SEA-Index. Die Einträge sind das Ergebnis einer Formel, die unter der Führung von Nobiskrug ausgearbeitet wurde und eine Reihe technische Daten enthält.

Die Superyacht Eco Association (SEA) wurde während der Veranstaltungsreihe "Monaco, Capital of Yachting" gegründet.

Neben einiger Rahmendaten fließt in erster Linie die Höhe der CO2-Emissionen während des Betriebs ein. Wurde mithilfe der Formel ein Wert für eine Yacht ermittelt, so wird dieser ins Verhältnis zu Benchmark-Daten des jeweiligen Größensegments gesetzt. Bei entsprechend umweltfreundlicher Leistung vergibt die Superyacht Eco Association (SEA) Sterne, maximal drei können es sein. Damit darf sich die Yacht dann über eine Flagge brüsten.

SEA gibt bekannt, dass der Index eine gemeinschaftliche Anstrengung diverser Branchenakteure sei, von Werften bis hin zu Eignern. Man wolle die Yachting-Industrie zum Ausarbeiten neuer Lösung animieren und den ökologischen Fußabdruck von Superyachten reduzieren. Ihr Motto: Es können nur Dinge verbessert werden, die sich messen lassen.

SEA-Unterstützer Fürst Albert II. von Monaco mit dem Umweltaktivisten und Extremsportler Mike Horn.

Gründungsort war das YCM-Klubhaus im Port Hercule. Der Yacht Club de Monaco zählt 800 Superyacht-Eigner zu seinen Mitgliedern, von denen 37 im Besitz von Top-100-Formaten sind. Gründungskapital stellte unter anderem Fürst Albert II. von Monaco bereit, der die Anstrengungen des Fürstenhauses fortführt, den Ozean zu erforschen und zu schützen.

Eine Aufnahme in den SEA Index kann auf folgender Webseite in Auftrag gegeben werden: www.superyachtecoindex.com/calculator

Themen: Monaco


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cala del Forte öffnet die Pforten

    07.12.2020Die neue Marina in Ventimiglia feierte ihr Soft Opening. In acht Seemeilen Entfernung zu Monaco stehen 178 Liegeplätze bereit.

  • Freitickets für die Monaco Yacht Show

    04.06.2020BOOTE EXCLUSIV-Abonnenten erhalten von der Monaco Yacht Show ein kostenloses Tagesticket. Wer kein Abonnent ist, muss auf das Losverfahren hoffen. Hier können Sie sich ...

  • BOOTE EXCLUSIV 6/18 November-Dezember

    24.10.2018Liebe Leser, zwei aufregende und erlebnisreiche Monate liegen hinter uns! Die Herbstmessen in Cannes und Monaco verliefen so positiv wie seit vielen Jahren nicht – die Orderbücher ...

  • Der Jetset-Skipper

    05.07.2017BOOTE EXCLUSIV-Kolumnist Burkhard Scheller veröffentlicht seine Erlebnisse auf den Großyachten der 70-er und 80-er Jahre jetzt als Buch. Ab 10. Juli ist „Der Jetset-Skipper“ im ...

  • Die Liga der sauberen Superyachten

    28.09.2020In Monaco wurde die Superyacht Eco Association (SEA) mit dem Ziel gegründet, Umweltdaten von Formaten ab 40 Metern zu bündeln und vergleichbar zu machen.

  • BOOTE EXCLUSIV 6/19 November-Dezember

    18.06.2020Die Großyachtwelt befindet sich im Aufwind. Das beste Indiz dafür lieferte wieder einmal die Monaco Yacht Show. Eine Messe der Superlative war das Event im Port Hercule schon ...

  • Monaco Yacht Show abgesagt

    26.06.2020Die 30. Auflage der MYS wird verschoben und findet im September 2021 statt.

  • Monaco Yacht Summit in Sichtweite

    17.08.2021Einen Tag vor dem Start der Monaco Yacht Show ruft die Messeleitung zu einem Symposium für werdende und bestehende Superyacht-Eigner und -Charterer. BOOTE EXCLUSIV ist mit an Bord.

  • Monaco Yacht Show 3.0

    17.09.2021Nach einem Pausenjahr kehren Werften und Broker zurück in den Port Hercule – mit kurzfristigen Absagen und erfreulichen Überraschungsgästen wie der 108-Meter-Benetti „Ije“.