Schnelle 42 Meter von Perini Schnelle 42 Meter von Perini Schnelle 42 Meter von Perini

Schnelle 42 Meter von Perini

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.

Perini Navi S/Y 42m E-volution GTS

GCA Architects aus Barcelona lieferten das Interiordesign, die Exterior-Linien kommen vom Perini Navi-Designteam. Die Rumpf- und Riggberechnungen der S/Y 42m E-volution GTS besorgte das für seine schnellen Segelformate bekannte Konstruktionsbüro Reichel/Pugh. Das Kürzel GTS steht für erhöhte Sportlichkeit im Vergleich zu der E-volution-Standardversion, von der Perini derzeit eine auf Spekulation baut. Die S/Y 42m GTS ist für einen Regatta-ambitionierten Eigner bestimmt und vertraut auf einen festen Bugspriet, hat mit dem auf 7,40 Meter ausgefahrenen Liftkiel 1,50 Meter mehr Tiefgang und soll dank Karbonaufbauten mit 220 Tonnen 30 Tonnen leichter sein. Statt 56,50 Meter reicht der Karbonmast der GTS 62,50 Meter in den Himmel. Das 1251 Quadratmeter große Segellaminat (am Wind) wird erstmals im Frühjahr 2021 gesetzt.

Jüngst gab Perini Navi den Verkauf einer S/Y 47m E-volution bekannt. Die italienische Werft hatte mit der Konstruktion der 47 Meter langen Aluslup am Standort im türkischen Tuzla bereits spekulativ begonnen. Die italienische Werft schweißt zudem an einer klassischen 60-Meter-Ketch und an zwei Motoryachten: einer M/Y 53m Voyager und einer 56m Voyager, beide in Gestaltungskooperation mit Vitruvius Yachts, der Marke des Konstrukteurs und Designers Philippe Briand.

S/Y 42m E-volution GTS

4 Bilder

S/Y 42m E-volution GTS

Themen: Perini NaviPhilippe BriandReichel/PughViareggioVitruvius Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Rossinavi liefert „LEL“ ab

    05.08.2020Der Eigner nahm das 49,70 Meter lange Aluminium-Format nach zweijähriger Bauphase in Viareggio entgegen.

  • Perini Navi zeigt 38-Meter- „Dahlak"

    08.03.2016"Dahlak" heißt die neue Alu-Slup der italienischen Werft. Die Ablieferung des Briand-Designs steht kurz bevor.

  • Schnelle 42 Meter von Perini

    20.12.2019Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.

  • Ein Explorer von Feadship

    06.10.2021Die 54,90 Meter lange „Shinkai“ wurde am Standort in Aalsmeer aus der Halle gezogen und an die Ausrüstungspier verholt.

  • Rossinavi launchte „Aurora"

    04.04.2017Die italienische Werft ließ das 49 Meter lange Fulvio de Simoni-Design feierlich und vor knapp 400 geladenen Gästen in Viareggio zu Wasser.

  • Perini Navi launchte 60-Meter-„Seven"

    07.08.2017Die Ketsch ist die 62. Yacht der auf große Segelyachten spezialisierten Werft und die dritte Einheit ihrer 60-Meter-Linie.

  • Perini Navi kurz vor der Insolvenz

    10.06.2020Trotz einer gesunden Auftragslage möchte die 1983 gegründete Werft nun eine Umschuldungsvereinbarung mit den Gläubigern erwirken.

  • Neuer Auftrag für Perini Navi

    14.12.2017Die Wert aus Viareggio verkaufte eine 56-Meter-Motoryacht

  • Versilia Yachting Rendezvous, das Vierte

    10.10.2019Die Yachting-Messe wird vom 28. bis 31. Mai 2020 zum vierten Mal in Viareggio stattfinden.