Schnelle 42 Meter von Perini Schnelle 42 Meter von Perini Schnelle 42 Meter von Perini

Schnelle 42 Meter von Perini

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.

Perini Navi S/Y 42m E-volution GTS

GCA Architects aus Barcelona lieferten das Interiordesign, die Exterior-Linien kommen vom Perini Navi-Designteam. Die Rumpf- und Riggberechnungen der S/Y 42m E-volution GTS besorgte das für seine schnellen Segelformate bekannte Konstruktionsbüro Reichel/Pugh. Das Kürzel GTS steht für erhöhte Sportlichkeit im Vergleich zu der E-volution-Standardversion, von der Perini derzeit eine auf Spekulation baut. Die S/Y 42m GTS ist für einen Regatta-ambitionierten Eigner bestimmt und vertraut auf einen festen Bugspriet, hat mit dem auf 7,40 Meter ausgefahrenen Liftkiel 1,50 Meter mehr Tiefgang und soll dank Karbonaufbauten mit 220 Tonnen 30 Tonnen leichter sein. Statt 56,50 Meter reicht der Karbonmast der GTS 62,50 Meter in den Himmel. Das 1251 Quadratmeter große Segellaminat (am Wind) wird erstmals im Frühjahr 2021 gesetzt.

Jüngst gab Perini Navi den Verkauf einer S/Y 47m E-volution bekannt. Die italienische Werft hatte mit der Konstruktion der 47 Meter langen Aluslup am Standort im türkischen Tuzla bereits spekulativ begonnen. Die italienische Werft schweißt zudem an einer klassischen 60-Meter-Ketch und an zwei Motoryachten: einer M/Y 53m Voyager und einer 56m Voyager, beide in Gestaltungskooperation mit Vitruvius Yachts, der Marke des Konstrukteurs und Designers Philippe Briand.

S/Y 42m E-volution GTS

4 Bilder

S/Y 42m E-volution GTS

Themen: Perini NaviPhilippe BriandReichel/PughViareggioVitruvius Yachts


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Briand-Design aus Feadship-Hallen

    07.01.2019Feadship De Vries zog einen 58 Meter langen Alu-Verdränger aus dem Schwimmdock in Aalsmeer.

  • Erste Mangusta GranSport 33 gelauncht

    28.07.2020Das 33 Meter lange Alberto Mancini-Design ließ Overmarine in Viareggio zu Wasser.

  • Perini Navi launchte „Grace E"-Explorer

    16.09.2013Mit der 73 Meter langen „Grace E" wasserte die zur Perini Navi-Gruppe gehörende Picchiotti-Werft ihr drittes Format. Das Explorer-Flaggschiff stammt aus dem Rechner von Philippe ...

  • Perini Navi launchte 60-Meter-„Seahawk"

    27.05.2013Die italienische Werftengruppe ließ auf dem Gelände in Viareggio Baunummer eins ihrer neuen 60-Meter-Serie zu Wasser, deren Exterieur und Linien in Kooperation mit Ron Holland ...

  • Codecasa zeigt 65-Meter-Flaggschiff

    06.06.2019Die italienische Werft verholte "Regina d’Italia" vom Bauplatz am Navicelli-Kanal in Pisa über den Arno nach Viareggio für die finale Ausrüstung .

  • Neue Spitze bei Perini Navi

    03.03.2014Perini Navi hat mit Enrico Dell‘ Artino einen neuen Geschäftsführer.

  • BOOTE EXCLUSIV 3/13 Mai-Juni

    06.05.2013Top Thema: Unterwegs zur anderen Küste – Die Charter-Ferien sind zu kostbar für Experimente. Welche Yacht eignet sich für wen? Und wohin soll die Reise gehen? Dieses Mal in ...

  • Viel Bewegung bei Royal Huisman

    21.10.2021Die niederländische Werft drehte den Alukasko des 46-Meter-Projekts 405 und erhielt den Bauauftrag über eine 65 Meter lange Ketsch.

  • 50-Custom-Meter von Benetti

    13.08.2018Die Yachtbauer aus Viareggio ließen "Blake" klassisch über einen Helgen ins Wasser rauschen.