Sanlorenzo wasserte fünfte 52Steel

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Monaten

Das 52 Meter lange Officina Italiana-Design entwickelt sich zum Besteller für die italienische Werft. Drei weitere Schwesterschiffe von „Seven Sins“ (Ausgabe 5/17) sind im Bau.

Die Erfolgsformel der 52 Steel lautet: fünf Decks, ein Raumvolumen von knapp unter 500 Gross Tons und ein Glasboden-Pool, der 11 000 Liter fasst und den darunter liegenden Beachclub ausleuchtet. Der zu den Seiten hin offene Heckbereich wartet zudem mit einer ausgeklügelten Launch-Lösung für den Tender auf: Nachdem der Boden des Beachclubs abgesenkt und mit Wasser geflutet wurde, fährt dieser achtern in den Rumpf aus oder ein.

Die Raumgestaltung der fünften 52Steel legte der Eigner in die Hände von Tiziana Vercellesi. Die Architektin aus Marina di Carrara spricht von einem „klassischen Stil mit warmen Farben und einer diskreten Eleganz.“ Im vorderen Haupteck – hinter den langen Fensterbändern – realisierte Sanlorenzo statt der Eigner- zwei VIP-Kabinen. Die Mastersuite verortete man auf dem achterlichen Oberdeck mit exklusivem Außenbereich.

Themen: Officina ItalianaSanlorenzoSanlorenzo Seven Sins


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 50-Stahl-Meter von Riva

    19.06.2019

  • Sanlorenzo wasserte erste 44Alloy

    25.05.2020

  • Perini Navi kurz vor der Insolvenz

    10.06.2020

  • Sanlorenzo launchte „Alchemist Too"

    22.01.2013

  • Wohnen am Wasser

    04.01.2021

  • BOOTE EXCLUSIV 3/18 Mai-Juni

    02.05.2018

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016

  • BOOTE EXCLUSIV 1/21 Januar-Februar

    04.01.2021

  • Neuer CEO für Sanlorenzo

    17.04.2013