Royal Huisman baut leichte 46 Meter Royal Huisman baut leichte 46 Meter Royal Huisman baut leichte 46 Meter

Royal Huisman baut leichte 46 Meter

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Die Aluminium-Karbon-Slup entsteht nach konstruktiven Vorgaben von Reichel/Pugh und unter gesamtgestalterischer Ägide von Nauta Design.

Projekt 405 geht in die Geschichte Royal Huismans als erste Yacht ein, deren Bauvertrag die Werft mit den Eignern, ihren Vertretern und den Designteams per Videokonferenzen und Telefonaten aushandelten. Ein "intelligenter Lockdown" erlaubte es der niederländischen Werft den Betrieb seit Mitte März unter strengen Auflagen aufrecht zu erhalten, unter anderem durch Homeoffice-Auslagerung und Schichtbetrieb.

Die neue 46-Meter-Slup soll auf Augenhöhe gegen Vollkarbon-Formate gleicher Länge antreten, aber den maximal zehn Gästen und acht Crewmitgliedern höheren Geräuschkomfort unter Deck und die für Royal Husiman typische Seetüchtigkeit bieten. Der Panamax-Mast, den Rondal aus Karbon fertigt, soll 2022 gestellt werden. Die Eignervertretung übernimmt Nigel Ingram von MCM. In Vollenhove befindet sich außerdem eine fast 60 Meter lange Alu-Karbon-Slup mit McKeon-Linien und Liaigre-Interior sowie das über 55 Meter lange Motorprojekt "Phi" im Bau.

Royal Huisman Projekt 405

Themen: Nauta DesignReichel/PughRondalRoyal HuismanSegelyacht


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Schnelle 42 Meter von Perini

    20.12.2019Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.

  • Grell und schnell

    28.10.2020Southern Wind Shipyard wasserte in Kapstadt ein 30 Meter messendes Leichtbauformat, das nach individuellen Eignervorgaben entstand.

  • „Feelin' Good" von Southern Wind Shipyard

    09.07.2013Die südafrikanische Werft launchte mit der 25-Meter-Slup die erste Yacht aus der neuen SW82-Linie.

  • CdM lieferte „Hyhmä“ aus

    19.03.2018Cantiere delle Marche (CdM) übergab den 33,83 Meter langen Familien-Explorer auf dem Werftgelände in Ancona an den Eigner.

  • Laminate am Limit

    27.05.2020Wie weit kann man beim Entwurf und der Produktion von Superyacht-Segeln gehen? Eine Gruppe von Segelmachern und Forschern um Robbie und Tyler Doyle testeten die Grenzen bei der ...

  • Southern Wind wassert 35-Meter-„Satisfaction"

    12.10.2017Die Werft mit Hallen in Kapstadt ließ mit „Satisfaction“ die erste Einheit ihrer neuen SW105-Miniserie zu Wasser.

  • Hell und schnell

    23.08.2017Reichel/Pugh folgt mit einem neuen 55-Meter-Projekt dem Trend zu immer größeren Fensterflächen.

  • Familien-Explorer von CdM

    24.10.2018Cantiere delle Marche wasserte mit dem 33,5 Meter langen Stahl/Alu-Explorer die fünfte Einheit aus der Nauta-Air-Serie. „Mimi la Sardine“ entstand als Familienyacht.

  • Hochsee-Dinghy: "Esense"

    16.07.2012Wally toppt den Minimalismus. Und stellt herkömmliche Seeyachten damit einmal mehr infrage. Der 143er-„Esense” verordneten ihre Väter den Auftritt einer aufgeblasenen Jolle und ...