Rossinavi launchte „Aurora" Rossinavi launchte „Aurora" Rossinavi launchte „Aurora"

Rossinavi launchte „Aurora"

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die italienische Werft ließ das 49 Meter lange Fulvio de Simoni-Design feierlich und vor knapp 400 geladenen Gästen in Viareggio zu Wasser.

Das moderne Interior des 21 Knoten schnellen Alu-Baus gestaltete Achille Salvagni. „Aurora" verfügt über ein offenes Salon-Layout, in dem drei Lounge-Bereiche geschickt ineinander übergehen. Zwei große Suiten mit Panorama-Meerblick und privaten Balkonen stehen dem Eigner zur Verfügung, vier weitere Kabinen werden von den Gästen bezogen.

Im Maschinenraum des 8,90 Meter breiten Halbgleiters arbeiten zwei MTU-Diesel mit zusammen 5160 Kilowatt Leistung, die für einen Topspeed von 21 Knoten sorgen. Die Reichweite berechneten die Rossinavi-Ingenieure bei einer Reisegeschwindigkeit von zwölf Knoten mit 3800 Seemeilen.

Schlagwörter: Achille Salvagni Fulvio de Simoni Rossinavi Viareggio


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Zwei Stapelläufe bei Rossinavi

    24.06.2020

  • Rossinavi ließ „Taran­say“ zu Wasser.

    09.07.2015

  • Riesen-Transport

    12.10.2017

  • Benetti feiert "Bacchanal"

    08.08.2019

  • VSY wasserte "Atomic"

    14.06.2019

  • „Utopia IV“- Rollout bei Rossinavi

    15.03.2018

  • 50-Custom-Meter von Benetti

    13.08.2018

  • Versilia Yachting Rendezvous, das Vierte

    10.10.2019

  • Perini verkauft 56-Meter-Yacht

    27.10.2017