"Q5" beendete Jungfernfahrt "Q5" beendete Jungfernfahrt "Q5" beendete Jungfernfahrt

"Q5" beendete Jungfernfahrt

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

„Q5“, der jüngste Bau der neuseeländischen Werft Yachting Developments, segelte auf ihrer Jungfernfahrt in nur fünf Tagen die 1300 Seemeilen von Auckland nach Fidschi.

„Q5“: Der 30,48-Meter-Katamaran auf dem Weg nach Fidschi. Yachting Developments baute das leichte Warwick-Design.

Der aus GFK mit Kohlefaser-Verstärkungen laminierte Zweirumpfer entstand nach GL-Vorschriften und verdrängt nur 97 Tonnen. Das Exterieur stylte das Yacht-Design-Team um Alan Warwick, das von Teak und hellen Stoffen dominierte Interieur gestaltete Redman Whiteley Dixon.

Schlagwörter: Alan Warwick Katamaran Redman Whiteley Dixon Yachting Developments


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Yachting Developments wassert 34-Meter-Slup

    20.05.2016

  • Feadship launchte 96-Meter-„Vertigo“

    25.11.2016

  • Alia Yachts launchte „Samurai"

    13.04.2016

  • Ein Kat für Syndikate

    03.11.2013

  • "Hemisphere" - der größte Segelkatamaran der Welt.

    10.07.2012

  • 69-Meter-Feadship „Samaya" legt ab

    04.09.2017

  • Karbon-Riese zum Hochseefischen

    06.12.2017

  • Feadship launchte „Kiss“

    17.02.2015

  • Feadship wassert 73-Meter-Versorger

    02.05.2018