Perini verkauft Türkei-Standort

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Monaten

Auf dem Gelände des 1987 in Tuzla gegründeten Werftablegers werden künftig keine Yachten mehr gebaut.

Perini Navis Zukunft ist weiter ungewiss. Der Insolvenzverwalter will im Juli einen Versteigerungstermin nennen, der im September liegen dürfte. Ende Mai lief die Produktion noch weiter, allerdings haben die 80 verbliebenen Mitarbeiter an den Standorten La Spezia und Viareggio laut italienischen Medienberichten seit März keinen Lohn mehr erhalten. Derweil wurden im türkischen Tuzla Fakten geschaffen und die vor über 30 Jahren von Fabio Perini aufgebaute Yildiz Gemi-Werft verkauft. Statt eines Yachtbauers übernimmt ein Hersteller medizinischer Gase die Hallen.

Themen: Perini Navi


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Giganten-Treffen

    31.10.2015Beim 6. Perini-Navi-Cup segelten die größten Yachten der Welt gegeneinander. Auch deutsche Eigner mischten kräftig mit.

  • Yachten
    Familien-Ketsch plus Party-Küche

    04.07.2012Die Perini Navi-Ketsch „Tamsen” entstand nach den Wünschen einer 15-köpfigen Eignergemeinschaft um den Psychologen und Künstler Robert Firestone. Ein ungewöhnliches Yacht-Konzept.

  • Perini Navi launchte 60-Meter-„Seahawk"

    27.05.2013Die italienische Werftengruppe ließ auf dem Gelände in Viareggio Baunummer eins ihrer neuen 60-Meter-Serie zu Wasser, deren Exterieur und Linien in Kooperation mit Ron Holland ...

  • Perini Navi ließ "State of Grace" zu Wasser

    15.01.2013Die 40-Meter-Slup aus der neuen Fast Cruising-Serie der renommierten Yachtbauer entstand auf dem Gelände der Perini Navi Yildiz-Werft mit Standort nahe Istanbul. Ron Holland ...

  • Perinis Gigasegler-Spektakel

    24.10.201821 segelnde Kolosse kamen zum Perini Navi Cup nach Porto Cervo auf Sardinien. "Maltese Falcon" fuhr in teils anspruchsvollen Windbedingungen einen spektakulären Gesamtsieg ein.

  • Neue Bucket-Eigner

    29.12.2014Die St Barths & Newport Bucket Regatta hat mit den vier Langzeit-Sponsoren und Industriegrößen Perini Navi, Royal Huisman, Vitters und Rybovich neue Eigentümer.

  • Perini Navi verkauft dritte Yacht aus der 60-Meter-Serie

    08.05.2014Der Verkauf der Ketsch mit der Baunummer C.2232 erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den Brokern von Fraser Yachts. Designerin Michela Reverberi wird erstmals mit Perini Navi ...

  • Neuer Auftrag für Perini Navi

    14.12.2017Die Wert aus Viareggio verkaufte eine 56-Meter-Motoryacht

  • 70-Meter-„Sybaris" auf Probefahrt

    18.08.2016Die 927 Tonnen verdrängende Perini-Navi-Ketsch durchläuft derzeit die letzten Probefahrten unter Segeln, bevor US-Eigner Bill Duker sie zeitnah übernimmt.