Porto Cervo und der Yacht Club Costa Smeralda beherbergten die am fünften Perini Navi Cup teilnehmenden Yachten.

  • Große Blasen: Wer einen Gennaker mit an Bord hatte, setzte ihn während der Raumwind-Schläge auch.
  • "X Noi": Die kleinste Yacht der diesjährigen Flotte.
  • Porto Cervo: 15 Perini Navi Yachten folgten der Einladung zum diesjährigen Perini Navi Cup.
  • Segel-Giganten aus der Vogel-Perspektive.
  • Beliebtes Motiv: Die Flotte segelte wieder durch das La Maddalena Archipel.
  • "P2": Die 38-Meter-Slup segelte bei beiden Wettfahrten mit großem Vorsprung über die Ziellinie. Nach korrigierter Zeit (Handycap) landete das Briand-Design auf Platz 2.
  • "Seahawk": Die 60 Meter lange Ketsch wurde erst kurz vor dem Cup gewassert und setzte während des Events erstmals alle Segel.
  • Die Flotte segelte durch das La Maddalena Archipel.
  • Die Flotte segelte durch das La Maddalena Archipel.
  • Große Blasen: Wer einen Gennaker mit an Bord hatte, setzte ihn während der Raumwind-Schläge auch.
  • "Sliencio"-Crew
  • "Silencio" gewinnt den fünften Perini Navi Cup.