Die beste Yacht der Welt <br> <span style="font-size: 12px;">Wir fordern alle Leser auf, ihre Lieblingsyacht zu wählen! Unter allen</span><span style="font-size: 12px;">Teilnehmern verlosen wir Preise im Wert von über 30 000 Euro!</span>

  • 01 - WALLY POWER 118
    Martiales Leichtdesign mit Lufteinlässen draußen, brutaler
    Kraftentfaltung drinnen. Mit Dieseln und Gasturbine: 65 kn.
    Länge: 36 Meter, Baujahr: 2003, Werft: Intermarine,
    Design: Wally, Heft 6/2003
  • 02 - NIRVANA
    Unverwechselbares Styling mit einem aufwendig holzverliebten Interieur von Sam Sorgiovanni; Balkons auf dem Eignerdeck. Eine Yacht für alle Meere.
    Länge: 89 Meter, Baujahr: 2012, werft: Oceanco,
    Design: Sam Sorgiovanni, Heft 2/2013
  • 03 - ATZTECA
    Fließende Linien vom venetianischen Designteam mit wenigen Decks und dennoch 30köpfiger Crew. 4000 kW aus zwei Caterpillars schaffen 6000 sm.
    Länge: 72 Meter, Baujahr: 2010, Werft: CRN,
    Designer: Nuvolari-Lenard, Heft 2/2011
  • 04 - PREDATOR
    Aggressives, aber stimmiges Styling mit einem der ersten
    Axe-Bows; Interieur von Bannenberg in Macassar und Zebrano.
    Länge: 73 Meter, Baujahr: 2008, Werft: Feadship,
    Design: De Voogt, Heft 1/2009
  • 05 - GHOST
    Italienischer Performance-Stil mit schlankem Rumpf und 7/8- Rigg; innen die Feier eines aufwendigen Minimalismus. 2005 der Design-Hit.
    Länge: 37 Meter, Baujahr: 2005 Werft: Vitters,
    Design: Luca Brenta Heft 1/2005
  • 06 - ALFA NERO
    Eine Silhouette gegen die Norm; souverän üppiger
    Pool achtern. Reiches Interieur von Alberto Pinto.
    Länge: 82 Meter, Baujahr: 2007, Werft: Oceanco,
    Design: Nuvolari-Lenard, Heft 3/2008
  • 07- SKAT
    Espen Øinos Durchbruch mit extravgant markantem
    Styling, das seinerzeit Yachtgeschichte schrieb. Grau
    lackiert; ein Mixtum aus Frechheit und Eleganz.
    Länge: 71 Meter, Baujahr: 2002, Werft: Lürssen,
    Design: Espen Øino, Heft 1/2003
  • 08 - NORTHERN STAR
    Interieur im Neuengland- Stil mit Gästekabinen auf dem Hauptdeck, Speiseplatz achtern im Salon und echtem Kamin. Eisklasse.
    Länge: 75 Meter Baujahr: 2009, Werft: Lürssen,
    Design: Espen Øino, Heft 5/2010
  • 09 - 4H
    Mit vier Balkons der Eyecatcher der Saison 2007; dazu Alu-Styling und
    sehr cleanes Interieur von Francesco Paszkowski.
    Länge: 39 Meter Baujahr: 2007, Werft: Sanlorenzo,
    Designer: F. Paszkowski, Heft 1/2008
  • 10 - VERTIGO
    Dank Länge und Flybridge eine Klasse für sich unter Segeln; Stadthaus-Interieur mit Klassenraum für den Eigner-Nachwuchs.
    Länge: 67 Meter, Baujahr: 2011, Werft: Alloy Yachts,
    Design: Philippe Briand, Heft 5/2011
  • 11 - PALLADIUM
    Unter dem Projektnamen "Orca" vielberauntes Leach-Design mit kurvigen Linien; dominierte 2011 überlegen alle Rankings.
    Länge: 95 Meter, Baujahr: 2010, Werft: Blohm + Voss,
    Design: Michael Leach, Heft 3/2012
  • 12 - SILVER CLOUD
    SWATH-Konstruktion; eine extrabreite A&R-Erfindung für Lotsen, Bohrinseln und sehr souverän denkende Eigner.
    Länge: 41 Meter, Baujahr: 2009, Werft: Abeking & Rasmussen,
    Design: Abeking & Rasmussen, Heft 4/2009
  • 13 - ESENSE
    Extremes Offshore-Dinghi von Wally mit umlaufendem Schanzkleid; Generator- Technik für die ganz kleine Crew.
    Länge: 44 Meter, Baujahr: 2006, Werft: Wally,
    Design: Bill Tripp/Wally, Heft 2/2007
  • 14 - CHRISCO
    Karbon-Slup mit spektakulärem Glas-Deckshaus; durchweg auf Design und Speed getrimmt; weißes Minimalinterieur von Wetzels Brown Partners.
    Länge: 30 Meter, Baujahr: 2009, Werft: CNB,
    Design: Luca Brenta, Heft 6/2009
  • 15 - MUSASHI
    Downsizing einer 138 m langen Lürssen-Yacht für den selben Eigner; Interieur von Sander Sinot. Pool, Gym, Spa und Kino spielen wichtige Rollen.
    Länge: 88 Meter, Baujahr: 2012, Werft: Feadship,
    Design: De Voogt, Heft 6/2012
  • 16 - CHRISTINA O.
    Kanadische Ex-Fregatte mit glorioser Geschichte; umgebaut 1951-53 für den Reeder Aristoteles Onassis bei Howaldt in Kiel; Refit zur Charteryacht 2001.
    Länge: 99 Meter, Baujahr: 1943/1953,
    Design: Caesar Pinnau, Heft 3/2002
  • 17 - DUBAI
    Lange die längste Yacht der Welt; sieben Wohndecks mit Betten für 115 Köpfe; eigener Hummer-Tank.
    Länge: 162 Meter, Baujahr: 2006, Werft: Blohm + Voss/Platinum,
    Design: Andrew Winch, Heft 5/2009
  • 18 - MALTESE FALCON
    Revolutionärer Dreimaster mit Dyna-Rigg und 58 m hohen Masten; schrieb Yachtgeschichte. Hightech-Maschine mit zeitgeistigem Ken-Freivokh-Interieur.
    Länge: 88 Meter Baujahr: 2006, Werft: Perini Navi
    Design: Dykstra, Heft 6/2006
  • 19 - ECO
    Heute "Enigma", damals Wagnis für Werft, Designer und Eigner, allein der sphärischen Verglasung wegen; Diesel plus Turbine: 35 kn.
    Länge: 75 Meter, Baujahr: 1991, Werft: Blohm + Voss,
    Design: Martin Francis, Heft 1/1991
  • 20 - OCEAN EMERALD
    Ein Design-Experiment mit Architektenstyling. Die Silhouette folge der Welle, sagt der geadelte Gestalter. Andere wollen den Helm des Perikles erkennen.
    Länge: 41 Meter, Baujahr: 2009, Werft: Rodriquez,
    Designer: Sir Norman Foster, Heft 4/2009
  • 21 - ATHENA
    Gaffelgetakelter Dreimaster im Stil der 30er Jahre für den Navysoldaten, Physiker und Software-Tycoon Jim H. Clark.
    Länge: 90 Meter, Baujahr: 2004, Werft: Royal Huisman,
    Design: Beeldsnijder/Dykstra, Heft 1/2005
  • 22 - AMBROSIA III
    Zu ihrer Zeit wegweisend mit Azipods und der dynamischen
    Positionierung; Zuretti-Interieur mit Perlmutt und Büffelhaut.
    Länge: 65 Meter, Baujahr: 2006, Werft: Benetti,
    Design: Natucci/Benetti, Heft 6/2006
  • 23 - A
    In Design und technischer Umsetzung ein Sprung ins kalte Wasser für Werft und einen sehr mutigen Eigner. Pate standen US-Projekte
    der "Zumwalt"-Klasse.
    Länge: 119 Meter, Baujahr: 2008, Werft: HDW, TKMS,
    Design: Philippe Starck/Martin Francis, Heft 1/2010
  • 24 - SMERALDA
    Smarter Design-Kurs eines deutschen Eigners: schlank ist schöner, einfacher ist besser. Der Alu-Rumpf pflügt die See beiseite. Das Interieur stammt aus München.
    Länge: 77 Meter, Baujahr: 2012, Werft:Hanseatic,
    Design: Espen Øino, Heft 5/2012
  • 25 - HETARIOS
    Jahrzehntelange Segelerfahrungen des Eigners auf allen Meeren; Sinn für die schöne, schnelle Form; das Können einer großartigen Werft: Non plus ultra.
    Länge: 67 Meter, Baujahr: 2011, Werft: Baltic
    Design: Dykstra/Reichel Pugh, Heft 2/2012