Oyster vergrößert Southampton-Werft

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 3 Jahren

Die britischen Yachtbauer investieren in ihre Superyacht-Produktion und pushen so auch die Vermarktung ihres Flaggschiffes Oyster 118.

Oyster-Standort Southampton. Die Yachtbauer fertigen zudem in Wroxham. 

Nach der Vertrags-Unterzeichnung für Baunummer zwei ihres 37,45 Meter langen Flaggschiffes Oyster 118 Anfang des Jahres, gab Werft-CEO David Tydeman nun bekannt, die Produktionsstätte in Southampton um 15.000 Quadratmeter zu vergößern. Damit soll eine schnellere Ablieferung weiterer Oyster 118-Aufträge ermöglicht werden.

„Dank der neuen Fertigungsfläche können wir eine Oyster 118 rund zwölf Monate schneller fertigen, als zuvor", so der Geschäftsführer.

Rendering der Oyster 118.

Baunummer zwei des 155 Tonnen verdrängenden Rob Humphreys-Designs ist bereits im Bau und soll Mitte 2019 abgeliefert werden. Die erste Oyster 118 wird bereits nächsten Sommer an ihren Eigner übergeben.

Schlagwörter: Oyster Oyster 118 Rob Humphreys Southampton


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Oyster-Flotte vor Palma

    11.11.2014

  • Eine Auster wächst weiter

    13.08.2018

  • Crew-Akademie in England

    26.10.2012

  • Oyster vergrößert Southampton-Werft

    26.05.2017

  • Stillstand bei Oyster

    08.02.2018