Oceanco nimmt neue Werft in Betrieb

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

In Zwijndrecht, zehn Kilometer flussabwärts vom Alblasserdamer Stammsitz entfernt, traf der Stahlkasko eines 109-Meter-Neubaus ein.

.

Oceanco suchte neun Jahre lang nach einem geeigneten Werftstandort. Auf dem 114 000 Quadratmeter großen Areal schweißte in der Vergangenheit die Heerema Fabrication Group in zwei jeweils 50 Meter breiten Hallen vor allem Offshore-Plattformen. Oceanco nutzt die 204 und 132 Meter langen Hallen für Lackierarbeiten, die Installation großer Bauteile sowie für die Zusammenführung von Rumpf und Aufbauten. In Zukunft sollen hier aber auch Stahlrümpfe entstehen und Refits abgewickelt werden. Die Ausrüstung aller Oceanco-Formate geschieht weiterhin in Alblasserdam. In Zwijndrecht will die Großyachtwerft zudem eine Akademie für interne Fortbildungen und eine Basis für Zulieferer etablieren, den "Superyacht Brain Park".

Schlagwörter: Oceanco


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • 90-Øino-Meter von Oceanco

    15.02.2019

  • BOOTE EXCLUSIV 4/18 Juli-August

    02.07.2018

  • Oceanco launchte 88,50 Meter langes Øino-Design

    13.08.2014

  • Bravo! Oceanco launcht 109 Meter

    20.11.2018

  • „Black Pearl“ ausgeliefert

    19.03.2018

  • Oceanco nimmt neue Werft in Betrieb

    11.09.2019

  • Oceanco launchte Projekt „Shark“

    22.02.2018

  • Mit Diamanten veredelt

    08.02.2018

  • Oceanco-Eigner kauft Proteksan

    05.01.2015