Nobiskrug zeigt "Artefact"

09.07.2019 Sören Gehlhaus - Die Rendsburger Werft zog die 80 Meter lange "Glas-Yacht" aus dem 160 Meter langen Trockendock.

"Artefact"
© Nobiskrug
"Artefact"

Für seine erste Superyacht hatte der "Artefact"-Eigner ganz besondere Vorstellungen. Zunächst ist da der Einsatz von Glas. Nach Plänen von Gregory C. Marshall wurden insgesamt 760 Quadratmeter Scheiben von bis zu 94 Millimeter Stärke verbaut, die insgesamt 70 Tonnen wiegen. Generell war Marshalls Vision für das hochvolumige Exterior derart komplex, dass die Aufbauten nicht, wie bei einem 80-Meter-Format üblich, aus Aluminium, sondern aus GFK entstanden.

"Artefact"
© Nobiskrug
"Artefact"

Der Eigner will aber auch den ökologischen Fußabdruck seiner ersten Superyacht so klein wie möglich halten. Kern des Vorhabens ist ein Tier III konformes Hyprid-Antriebspaket aus zwei Azipods von ABB, wassergekühlten Gensets von Caterpillar und aus Batteriebänken, die vollelektrisches Vorankommen ermöglichen und zum Teil von Solarpaneelen gespeist werden. Die Besonderheit: Das ganze System kann mit variablen Drehzahlen laufen. Der Nebeneffekt: geringe Vibrations- und Geräuschwerte, die den Komfort erhöhen.

"Artefact"
© Nobiskrug
"Artefact"

Das gleiche Ziel verfolgt das Layout. Alle Gästebereiche verteilen sich auf Zonen, in denen Schiffsbewegungen wenig spürbar sind. Damit einher geht, dass die Eignersuite achtern und nicht vorn liegt. Nobiskrug will "Artefact" noch vor der Monaco Yacht Show an den Eigner übergeben. Im Port Hercules gibt es Ende September dann für eine ausgewählte Öffentlichkeit Einblicke in das Reymond-Langton-Interior, das mit Sicherheit nicht minder durchdacht ist als der Rest des ungewöhnlichen 80-Meter-Baus.

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

.
Oceanco nimmt neue Werft in Betrieb Aktuell 11.09.2019 —

In Zwijndrecht, zehn Kilometer flussabwärts vom Alblasserdamer Stammsitz entfernt, traf der Stahlkasko eines 109-Meter-Neubaus ein.

mehr »

Oldenburger
Oldenburger stellt sich neu auf Aktuell 04.09.2019 —

Die Innenausbauer aus Dinklage erhalten mit Knut Diegel einen neuen "Head of Yacht Interior".

mehr »

Foil-Tests "Canova"
Erste Foil-Tests für "Canova" Aktuell 30.08.2019 —

Bei Ostsee-Probefahrten der 43 Meter langen Karbon-Baltic standen komplexe technische Systeme wie das neun Meter lange Quer-Foil oder der dieselelektrische Antrieb auf dem Prüfstand.

mehr »

118 Meter von A&R: <p>
	Kiellegung von Abeking &amp; Rasmussens 118-Meter-Projekt 6507</p>
118 Meter von Abeking & Rasmussen Aktuell 30.08.2019 —

Die Kiellegung des neuen Flaggschiffs feierte die Werft aus Lemwerder zusammen mit Designern, Subunternehmern und den Eignervertretern von Cornelsen & Partner bei Pella Sietas in Hamburg.

mehr »

"Erica" Fotostrecke
Heesens "Erica" abgeliefert Aktuell 28.08.2019 —

Nach Probefahrten auf der Nordsee nahm der zuvor dem Segeln zugeneigte Eigner das 50-Meter-Aluformat entgegen.

mehr »

Schlagwörter

NobiskrugGregory C. MarshallReymond LangtonReymond Langton DesignCaterpillarABBRendsburg

Branchen-News

Anzeige
IWC und die Weltumrundung der Silver Spitfire

IWC Schaffhausen präsentiert eine Neuauflage der Spitfire-Linie in der Pilot’s Watch-Kollektion. Das Design orientiert sich an dem ikonischen Jagdflugzeug aus den 1930er Jahren.

mehr »

IWC

Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 5-2019

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie