Nobiskrug zeigt 70 Winch-Meter

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Jahren

Die Rendsburger Werft hat Projekt 795 in das Ausrüstungsdock überführt.

Der Eigner des 2019 auf Kiel gelegten Stahl-Alu-Formats vertraut außen wie innen auf die Gestaltungsexpertise von Winch Design. Die Aufbautenstruktur ist klassisch, eine große Luke im Vorschiff lässt auf einen vorderen Tenderparkplatz und einen großzügigen Beachclub schließen. Auf dem lang gezogenen Topdeck wird Nobiskrug Bar, Speisetisch und Pool installieren.

Für den Eigner überwacht Scott Wightman von Motor Yacht Build den Bau. Mit „Black Shark“ arbeitet Nobiskrug an einem weiteren Winch-Design (77,1 Meter). Weitere Aufträge umfassen 62 Meter mit Linien von Espen Øino und 80 Meter, die 2023 abgeliefert werden sollen.

Themen: Andrew WinchNobiskrugWinch Design


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Der Hai ist im Becken

    23.11.2021Heesen wasserte das 80-Meter-Projekt „Cosmos“. Das neue Flaggschiff soll dank Alukonstruktion und vier Zwanzigzylindern von MTU beinahe 30 Knoten laufen.

  • 30-Meter-Custom aus Greifswald

    12.07.2021YYachts wasserte mit der Tripp 90 ein 29,77 Meter langes Flaggschiff. Auf „Prevail“ will der US-Eigner um die Welt und um die Wette segeln.

  • BOOTE EXCLUSIV 3/21 Mai-Juni

    22.04.2021Liebe Leser, selten haben wir den Bau einer Yacht so im Detail verfolgt wie bei unserem 80 Meter langen Cover-Star „Artefact“. Die Anzahl an E-Mails, die ich im Laufe der letzten ...

  • „A“ liegt „an der Kette“

    19.02.2017Die 143 Meter lange „Saling Yacht A“ ist auf ihrer Jungfernfahrt in Gibraltar gestoppt und von den Behörden festgesetzt worden. Es geht um ausstehende Zahlungen an die Bauwerft.

  • Nobiskrug startet 80-Meter-Neubau

    13.12.2016Die Werft mit Hallen in Rendsburg begann mit dem Bau eines 80-Meter-Neubaus nach einem Design des in Kanada arbeitenden Konstrukteurs Gregory C. Marshall.

  • Amels launchte „Here comes the sun"

    15.07.2016Mit dem 83 Meter langen Tim Heywood-Design ließ die Werft mit Hallen in Vlissingen kürzlich ihr Flaggschiff zu Wasser.

  • Feadship launchte 99-Meter-Projekt "Dream"

    13.02.2013Die niederländische Werftvereinigung ließ mit dem nur 13,60 Meter schmalen Stahl/Alu-Verdränger die größte je in Holland gebaute Yacht zu Wasser. Andrew Winch stylte den ...

  • „A" wieder frei

    21.02.2017Vor einem Gericht in Gibraltar einigten sich heute die Rechtsanwälte der Bauwerft Nobiskrug mit den Anwälten des „Sailing Yacht A"-Eigners Andrey Melnichenko.

  • Nobiskrug zeigt "Artefact"

    09.07.2019Die Rendsburger Werft zog die 80 Meter lange "Glas-Yacht" aus dem 160 Meter langen Trockendock.