Neustart für Turquoise Yachts Neustart für Turquoise Yachts Neustart für Turquoise Yachts

Neustart für Turquoise Yachts

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 5 Jahren

Turquoise Yachts, ehemals Proteksan Turquoise, hat seit Ende 2014 mit Oceanco-Eigner Dr. Mohammed Al Barwani einen neuen Mehrheitseigentümer und startet mit neuem Elan in die Zukunft.

Turquoise Yachts: Dieses 80-Meter-Konzept von Vitruvius Yachts gehört zum neuen Portfolio der türkischen Werft.

Al Barwani sieht, wie auch Turquoise Yachts-Geschäftsführer Mehmet Karabeyoglu, den Fokus des Unternehmens wie bisher bei Neubauten mit Längen von bis zu 80 Metern. Die Werft arbeitet bereits mit einigen Designern an neuen Yacht-Konzepten, mit denen sie Kunden gewinnen möchte. Derzeit befinden sich drei Motoryachten im Bau (Baunummer NB60, 47m, H2 Design; NB63, 77m, H2 Design; NB64, 81m, Andrew Winch/Michela Reverberi).

Schlagwörter: Dr. Mohammed Al Barwani Turquoise Yachts Vitruvius


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Turquoise Yachts zeigt "Blue II"

    18.05.2020

  • Fünfdecker mit drei Pools

    24.10.2018

  • Turquoise launchte „Go“

    11.04.2018

  • Briand-Design aus Feadship-Hallen

    07.01.2019

  • Neuer CEO für Turquoise Yachts

    05.06.2019

  • Neustart für Turquoise Yachts

    17.08.2015

  • 74-Meter-Rohbau auf Reisen

    19.02.2020