Neuer Riese aus Vegesack

  • Unbekannt
 • Publiziert vor einem Jahr

Lürssen verholte die 130-Meter-plus-Yacht Projekt "Lightning" an den Werftkai.

Projekt "Lightning"

Lürssen bereitet sich nach der Ablieferung von der 136 Meter langen "Flying Fox" und der 111 Meter langen "Tis" auf die Übergabe eines weiteren Großformats vor. Die Werft mit Standorten in ganz Norddeutschland legte das Projekt "Lightning" an den hauseigenen Kai der Werftzentrale in Bremen-Vegesack. Der Auftrag ist selbst für Lürssen-Verhältnisse äußerst geheimnisvoll, da bislang absolut keine Details zur Gigayacht bekannt gegeben wurden. Sicher ist nur, dass das recht klassische Design mehr als 130 Meter in der Länge misst. Auf Luftbildern sind zwei großzügige Helipads – einer im Bug und einer auf dem obersten Deck im Heck – zu erkennen sowie eine Öffnung für vermutlich einen Beachclub. Die geschlossene Struktur der Aufbauten und die wenigen Außenflächen lassen Szenekenner einen arabischen Auftraggeber vermuten.

Schlagwörter: Giga Lürssen


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Rushhour auf der Weser

    07.02.2018

  • „Azzam"

    02.09.2013

  • Großfeuer bei Lürssen in Bremen

    14.09.2018

  • Reifezeugnis

    09.07.2012

  • BOOTE EXCLUSIV 1/18 Januar-Februar

    01.01.2017

  • BOOTE EXCLUSIV 5/14 September-Oktober

    02.09.2014

  • Lürssen eröffnet US-Büro

    05.04.2019

  • Lürssen verhüllt B+V-Dock

    13.02.2020

  • Lürssen schickt „Solandge" auf Probefahrt

    23.08.2013