Neuer Auftrag für Perini Navi Neuer Auftrag für Perini Navi Neuer Auftrag für Perini Navi

Neuer Auftrag für Perini Navi

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 4 Jahren

Die Wert aus Viareggio verkaufte eine 56-Meter-Motoryacht

Perini Navi kommt mit ihrem neuen CEO Lamberto Tacoli so langsam zurück auf die Erfolgsspur. Nach dem Verkauf einer 60-Meter-Segelyacht gab die Werft mit Hauptsitz in Viareggio nun den Verkauf einer 56-Meter-Motoryacht bekannt. Sie wird einen ähnlichen, schlanken Look wie "Exuma", "Grace E" oder "Galileo G" bekommen, die von Philippe Briand gezeichnet wurden. Der Stahl/Alu-Neubau bekommt drei Decks und fünf Kabinen. Neben den bereits erwähnten Yachten fertigt Perini Navi eine weitere Motor- (53 m) und eine Segelyacht (25 m).

Themen: ExplorerPerini Navi


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Interview: Perini Navi

    10.07.2012Perini Navi ist Weltmarktführer beim Bau von Super-Segelyachten. Geschäftsführer Giancarlo Ragnetti empfing BOOTE EXCLUSIV in Viareggio und sprach über das Erfolgsgeheimnis

  • Neue Spitze bei Perini Navi

    03.03.2014Perini Navi hat mit Enrico Dell‘ Artino einen neuen Geschäftsführer.

  • BOOTE EXCLUSIV 4/14 Juli-August

    08.07.2014Sie besetzen eine Nische, doch diese Nische wird stetig größer. Explorer hat aufgrund steigender Nachfrage heutzutage fast jeder Yachtdesigner im Portfolio. BOOTE EXCLUSIV trägt ...

  • Ein Explorer von Feadship

    06.10.2021Die 54,90 Meter lange „Shinkai“ wurde am Standort in Aalsmeer aus der Halle gezogen und an die Ausrüstungspier verholt.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/19 Januar-Februar

    18.12.2018Liebe Leser, was halten Sie von Exploreryachten, diesen oft wuchtigen, immer robusten und vor allen Dingen kraftstrotzenden Abenteuerformaten, mit denen man selbst die ...

  • Giganten-Treffen

    31.10.2015Beim 6. Perini-Navi-Cup segelten die größten Yachten der Welt gegeneinander. Auch deutsche Eigner mischten kräftig mit.

  • Drettmann verkauft zwei Explorer

    05.07.2013Die Bremer Marke von Claudia und Albert Drettmann kommt so langsam in Schwung. In diesem Frühjahr wurden bereits zwei Einheiten aus der neuen Explorer-Kollektion verkauft.

  • Schnelle 42 Meter von Perini

    20.12.2019Der Aluminiumrumpf kam vom Perini Navi-Standort im türkischen Tuzla zum Stammsitz in Viareggio.

  • Perini Navi lässt „Sybaris“ zu Wasser

    24.03.2016Die 70-Meter-Ketsch ist nach „Maltese Falcon“ die größte Yacht der Werftgeschichte. Der Tiefgang beträgt knapp zwölf Meter, die Segelfläche 3000 Quadratmeter.