Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams

Neue Feadship-Werft im Herzen Amsterdams

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Jahren

Die niederländische Werftengruppe expandiert und baut einen neuen Standort inmitten des Amsterdamer Westhafens.

.

Anfang Dezember wurde erster Beton für das 160 Meter lange Trockendock angerührt. Das fertige Werftareal soll sich über fünf Hektar erstrecken, wobei der Standort noch Platz für weitere 3,8 Hektar bietet. Über die Gründe für die Kapazitätserweiterung gibt Feadship-Direktor Jan-Bart Verkuyl Aufschluss: "Die durchschnittliche Länge der Superyachten, die wir bauen, steigt weiterhin an: „Ein Großteil unserer laufenden Projekte sind 80 Meter und länger und es zeichnet sich ein klarer Trend zu noch größeren Formaten ab. Die Platzbeschränkungen der ersten zwei Feadship-Standorte in Aalsmeer und Kaag wurden durch unsere 2005 in Makkum eröffnete Werft gelöst und nun wird diese vierte Niederlassung unsere Expansion abschließen." In den Hallen nur gut fünf Kilometer von Amsterdams Stadtzentrum entfernt, sollen 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt werden, 150 neue Stellen werden zusätzlich zu den bestehenden 2.000 geschaffen. Die Inbetriebnahme der neuen Werft ist für Ende des Jahres geplant.

Themen: AmsterdamFeadshipTrockendockWerft


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Oldtimer-Treffen

    11.09.2014Feadship Heritage Fleet nennt sich eine 2013 von drei Eignern ins Leben gerufene Gemeinschaft, die Besitzer von Feadship-Oldtimern zusammenbringen möchte. Das erste Rendezvous ...

  • Neues Trockendock für Heesen

    07.12.2016Heesen weihte kürzlich ihr neues 85-Meter-Trockendock und eine angrenzende 90-Meter-Halle ein.

  • Feadship öffnet Hallen in Amsterdam

    20.05.2019Die niederländische Königin Máxima weihte die neue Werfthalle ein und gratulierte zum 170. Bestehen von Royal Van Lent.

  • 65-Meter-Flaggschiff im Zeitplan

    16.01.2018Am Codecasa-Standort in Pisa laufen die Stahlbau-Arbeiten nach Plan, die Einrichtungs- und Ausrüstungsphase soll zeitnah beginnen.

  • Feadship dockt 55-Alu-Meter aus

    06.04.2021Am Standort Aalsmeer zeigten die Niederländer „Somnium“, lateinisch für „Traum“. Auf der Familienyacht sollen drei Generationen zu Weltreisen aufbrechen.

  • Feadship launchte „Letani"

    27.03.2017Nur knapp zwei Jahre baute die niederländische Werft an dem 34,65 Meter langen Alu-Verdränger. Das Interior gestalteten die Design-Studios Sinot und Liaigre in Kooperation.

  • Feadship ließ 70-Meter-„Joy" zu Wasser

    10.06.2016Der Eigner des 11,50 Meter schlanken 70-Meter-Verdrängers feiert mit dem eindrucksvollen Bannenberg & Rowell-Design seinen Einstand in die Superyacht-Welt.

  • Feadship wasserte „Aquarius"

    19.10.2016Der 92-Meter-Verdränger entstand auf der Werft in Aalsmeer nach einem Entwurf von Sinot Exclusive Yacht Design.

  • Nobiskrug ist insolvent

    14.04.2021Die Rendsburger Werft beantragte nach eigenen Angaben und trotz eines gut gefüllten Auftragsbuches die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.