Neue Bucket-Eigner Neue Bucket-Eigner Neue Bucket-Eigner

Neue Bucket-Eigner

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

Die St Barths & Newport Bucket Regatta hat mit den vier Langzeit-Sponsoren und Industriegrößen Perini Navi, Royal Huisman, Vitters und Rybovich neue Eigentümer.

Regatta-Action vor St. Barths.

Die Regatta-Serie, die 1986 in Nantucket im US-Bundesstaat Massachusetts mit einer freundschaftlich ausgesegelten Wettfahrt von sieben Yachten begann, zählt heute zu den beliebtesten Supersegel-Events der Welt.

Der Grund dafür ist schnell gefunden: Die Organisatoren legten seit den Bucket-Anfangstagen den Fokus auf Spaß, Freude und Kameraderie statt auf verbitterte Kämpfe um den ersten Platz. "Und das soll so bleiben", sagt Bucket-Direktor Peter Craig, der mit seiner Firma Premiere Racing auch für die Durchführung der Wettfahrten verantwortlich ist. "Die neuen Bucket-Eigner wollen den Spirit dieser beliebten Regatta-Serie unbedingt beibehalten."

So bleiben die Bucket-Events ein Segelspektakel in fantastischen Revieren, bei dem entspanntes Networking und gute Partys im Vordergund stehen.

Themen: Perini NaviRoyal HuismanRybovichSt. Barth BucketVitters


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • 25 Meter Hybrid-Tender von Perini Navi

    06.03.2019Die Werft aus Viareggio launchte ein Chase Boat, das einer 52 Meter langen Perini-Navi-Ketch zur Seite stehen wird.

  • Giganten-Treffen

    31.10.2015Beim 6. Perini-Navi-Cup segelten die größten Yachten der Welt gegeneinander. Auch deutsche Eigner mischten kräftig mit.

  • Personal-News bei Perini Navi

    23.04.2015Perini Navi ernannte jüngst Fabio Boschi zum neuen Aufsichtsrats- und Fabio Perini zum Ehrenvorsitzenden.

  • Mach mal Pause

    02.07.2013Sofort nach der Übergabe startete „Pumula“ zur ersten großen Reise. Die 37 Meter lange Huisman-Slup wird auch in Zukunft auf bekannten Routen und vor abgelegenen Küsten zu sehen ...

  • Royal Huisman baut 81-Meter-Schoner

    20.10.2016Die Werft aus Vollenhove füllt ihre Hallen demnächst mit einem 81-Meter-Dreimaster, den ein Kunde aus Asien in Auftrag gab. Sein Briefing lautete: "Baut mir meine Traumyacht."

  • Der Seeadler öffnet seine Schwingen

    24.06.2020Royal Huisman schloss kürzlich die intensiven Segeltests der mit 81 Metern Länge weltweit größten Alusegelyacht „Sea Eagle II“ auf der Nordsee ab.

  • Royal Huisman launcht "Aquarius"

    08.11.2017Am Werftstandort in Vollenhove ging die von Dykstra Naval Architects gezeichnete Klassik-Ketsch zu Wasser.

  • Perini Navi lässt „Sybaris“ zu Wasser

    24.03.2016Die 70-Meter-Ketsch ist nach „Maltese Falcon“ die größte Yacht der Werftgeschichte. Der Tiefgang beträgt knapp zwölf Meter, die Segelfläche 3000 Quadratmeter.

  • Ohne Widerstand zum Sieg

    09.08.2016Vitters realisierte für „Unfurled“ ein Antriebssystem aus hydraulisch versenk- und drehbaren Strahlrudern.