Neugestaltung von unten

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Monaten

Die 28,43 Meter lange Navetta 30 komplettiert Custom Lines Portfolio und weist den Weg in eine neue Ära – mit einem modern-maritimen Interior von Citterio Viel.

Mit der Navetta 30 stellt Custom Line die kleinste Vertreterin der erfolgreichen Halbgleiter/Verdränger-Linie vor, die genauso wie die drei großen GFK-Schwestern über vier Decks verfügt – und damit im Segment der unter 30 Meter langen Yachten ein bis dato unerreichtes Raumvolumen erreicht. Laut Werft beläuft es sich auf nahezu 200 Gross Tons. Die Innenräume ließ die zur Ferretti-Gruppe gehörende Marke vom Architekturbüro ACPV füllen.

Eignersuite: Blautöne, Teak und Leder prägen die von Antonio Citterio und Patricia Viel gestalteten Räume.

Die italienischen Star-Gestalter Antonio Citterio und Patricia Viel übertrugen den Teakboden der Außendecks in alle Gästebereiche und sogar bis in die erhöht gelegene Brücke. Den maritimen Anklang unterstreichen vielfältige Blautöne. In der Eignerkabine auf dem vorderen Hauptdeck kontrastiert dunkelblaues Veloursleder das karamellfarbene Leder-Kopfteil des Betts. Sämtliche Fenster, Türen und in die Wand eingelassene Regale umgeben Teakrahmen. Aus der Hauptdeck-Galley geht es ein Deck tiefer in den Crewbereich für fünf Personen. Dahinter liegen zwei Doppelkabinen und ganz achtern zwei Suiten für VIPs. Gäste schlafen unter Wänden, die Hochglanz-Paneele in kräftigem Ultramarin bedecken.

Gästeraum: Die Wände aller vier Gästekabinen bedecken ultramarine Hochglanz-Paneele.

Mit der äußeren Linienführung betraute Custom Line erstmalig Filippo Salvetti, der respektvoll mit der klassischen Navetta-Silhouette umging und etwas mehr Sportlichkeit verlieh. So verzichtet der italienische Designer auf dem Sonnendeck auf ein Hardtop, wodurch er das Aufkommen einer optischen Topplastigkeit verhindert. Für Stefano De Vivo, CCO der Ferretti-Gruppe, führt die Navetta 30 die Marke in eine neue Design-Dimension.

Neues Exterior: Custom Line arbeitete für die 28,43 Meter lange Navetta 30 zum ersten Mal mit Filippo Salvetti zusammen.

Beim Antrieb bleibt Eignern die Wahl zwischen drei MAN-Dieseln (588 kW, 735 kW, 882 kW) und einer CAT-Variante mit 847 Kilowatt Leistung. Das über alles 28,43 Meter lange 120-Tonnen-Format wird mit den beiden stärksten Aggregaten maximal 15 Knoten schnell. In der Lazarette parkt ein Jetski und ein Tender von der Größe eines Williams SportJet 435. Die Rumpflänge beträgt 23,98 Meter.

Hauptsalon: Citterio Viel lassen das Teakdeck nach innen weiterlaufen und setzen auf Teak-Rahmen, Design-Mobiliar und Schnittbilder von Lucio Fontana.

Themen: Antonio Citterio Patricia VielCustom LineFerrettiFerretti-Gruppe


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Explorer Nummer 3

    04.05.2017

  • Yacht-Design, Innovationen, Konzepte

    28.08.2012

  • 79-CRN-Meter in den Startlöchern

    27.05.2020

  • CRN wasserte 79 Meter

    18.03.2019

  • Start in die Messe-Saison

    15.08.2016

  • Zweite Pershing 140 abgeliefert

    31.08.2020

  • Wally prescht nach vorn

    10.08.2020

  • Erfolgreiches Jahr für Ferretti

    11.01.2018

  • 68-Meter-Verdränger für China

    27.02.2014