Mit 50 Knoten nach Antibes Mit 50 Knoten nach Antibes Mit 50 Knoten nach Antibes

Mit 50 Knoten nach Antibes

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 8 Jahren

Frühstück in St. Tropez, Siesta in Antibes und Abendessen in Monaco: So stellt sich das Design-Büro Claydon Reeves die Nutzung des „Aeroboat" genannten Speedbootes vor, dessen Design sie nach eigenem Bekunden dem englischen Jäger Spitfire nachempfunden haben.

Darum soll auch der vor 80 Jahren entwickelte Merlin-Motor von Rolls-Royce in diesem Designexperiment arbeiten und 50 Knoten Speed produzieren. Claydon Reeves planen eine limitierte Serie von zehn Exemplaren, jeweils nach Wünschen des Eigners ausgestattet. Die Kosten, so Mike Reeves, werden sich zwischen zwei und drei Millionen Pfund pro Boot bewegen. "Ein Einsteigerboot mit britischem Erbgut."

„Rolls-Royce Aeroboat“: Dieser Motor soll im „Flugboot“ arbeiten.

Themen: AeroboatClaydon ReevesRolls Royce


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Die pure Harmonie

    13.02.2017Diese Eigner sind Geschwister (!) und halten nichts von Protz und Pomp. Das Designer-Duo Claydon Reeves gestaltete darum die 34 Meter lange „Solis“ eher bescheiden, aber ...

  • Neues Flaggschiff für Mulder

    24.12.2013Die holländische Werft startet den Bau eines 34 Meter langen Stahl/Alu-Verdrängers mit einem Design von Claydon Reeves.

  • Vierte ThirtySix von Mulder

    11.08.2021Für den 36 Meter langen Alu-Dreidecker fand die Werft aus dem niederländischen Zoeterwoude-Rijndijk während des Baus einen Eigner.

  • Mulder liefert zweite ThirtySix ab

    04.04.2019Mulder feierte die Ablieferung der 36 Meter langen „Calypso“ mit dem Eiger und 130 Gästen im niederländischen Leiden.

  • Mit 50 Knoten nach Antibes

    01.07.2013Frühstück in St. Tropez, Siesta in Antibes und Abendessen in Monaco: So stellt sich das Design-Büro Claydon Reeves die Nutzung des „Aeroboat" genannten Speedbootes vor, dessen ...

  • Heesen taufte 70m-Flaggschiff

    08.03.2016BOOTE EXCLUSIV nahm in Oss an der feierlichen Taufe des 70,07 Meter langen Espen Øino-Designs „Galactica Super Nova" teil. Die Yacht entstand für erfahrene Eigner.

  • BOOTE EXCLUSIV 2/13 März-April

    04.03.2013Top Thema: Chamäleon im Salon – Die 88 Meter lange „Nirvana“ löst eine Vorgängerin ab, die ebenfalls aus dem Hause Oceanco stammt. Auch mit dem Designer Sam Sorgiovanni war der ...

  • Flaggschiff-Auftrag für Mulder

    22.02.2016Mulder Shipyard startet mit dem Bau eines 36 Meter langen Claydon Reeves-Design.