Mangusta ließ zweiten Verdränger zu Wasser Mangusta ließ zweiten Verdränger zu Wasser Mangusta ließ zweiten Verdränger zu Wasser

Mangusta ließ zweiten Verdränger zu Wasser

  • Martin Hager
 • Publiziert vor 4 Jahren

Die zur Overmarine-Gruppe gehörende Werft launchte an ihrem Standort in Pisa die zweite Mangusta Oceano 42 aus ihrer Long Range-Linie.

Für das Exterior-Styling des Stahl/Alu-Verdrängers zeichnete der eng mit der Werften-Gruppe verbundene Designer Alberto Mancini verantwortlich, das Interior-Decor und Layout passte die Werft an die Wünsche des Eigners an.

Zu den besonderen Ausstattungsmerkmalen des Dreideckers zählt der offen gestaltete Bugbereich mit zwei Lounge-Abteilen und in das Deck eingelassenen Pool mit Infinity-Effekt.

Das Layout wurde mit fünf Suiten und einem großen Eignerbereich für zwölf Gäste optimiert, eine siebenköpfige Crew kümmert sich um Service und Navigation.

Die Reichweite der Oceano 42 beträgt bei elf Knoten 4500 Seemeilen, Flossenstabilisatoren halten den Neubau unter Fahrt und Anker stabil und eliminieren Rollbewegungen.

Themen: Alberto ManciniMangustaMangusta Oceanco 42Overmarine


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Comeback der 60er

    08.04.2020

  • Dritte Oceano 43 abgeliefert

    08.04.2019

  • Mangusta launchte 28-Meter-Open

    27.04.2018

  • Mangusta ließ zweiten Verdränger zu Wasser

    05.05.2017

  • Neue Generation Mangustas

    08.08.2019

  • BOOTE EXCLUSIV 6/16 November-Dezember

    31.10.2016

  • Mangustas vierte Maxi Open 110

    05.03.2019

  • Jetzt mal langsam!

    22.12.2016

  • Mangusta wasserte Oceano 46

    13.03.2018