Erste Mangusta GranSport 33 gelauncht

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 4 Monaten

Das 33 Meter lange Alberto Mancini-Design ließ Overmarine in Viareggio zu Wasser.

Für Mangusta-Eigner ist es das Einstiegsmodell in die Gransport-Welt, das wie die beiden großen Schwestern sowohl mit hoher Geschwindigkeit als auch guten Reichweite-Werten und dem hohen Raumvolumen für sich wirbt. Ein Interior von 228 Gross Tons gestaltete Mancini gemeinsam mit dem Eigner, darunter seine 40 Quadratmeter große Kabine hinter dem Bug. Für Gäste sind auf dem Unterdeck vier Doppelkabinen reserviert.

Den GFK-Boliden treiben vier IPS-Einheiten von Volvo Penta mit jeweils 735 Kilowatt auf maximal 26 Knoten an. Das sind sieben Knoten weniger als bei Mangustas Maxi Open 110. Dafür verfügt die GranSport 33 neben dem erhöhten Steuerstand über eine geschlossene Flybridge, die der Eigner als TV-Raum nutzt und die auch in einer offenen Variante realisiert wird.

Als nächstes auf Overmarines Launch-Kalender stehen jeweils die zweiten Baunummern von Gransports 54-Meter-Flaggschiff und der 45 Meter langen Zwischengröße Gransport 45.

Schlagwörter: Alberto Mancini Mangusta Mangusta Gransport Motoryacht Viareggio


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Aurelia
    Aurelia auf Poleposition

    04.06.2020

  • Smeralda

    15.08.2012

  • 65-Meter-Flaggschiff im Zeitplan

    16.01.2018

  • Ein Faible für Fisch

    03.01.2013

  • 25 Meter Hybrid-Tender von Perini Navi

    06.03.2019

  • Mangusta launchte 28-Meter-Open

    27.04.2018

  • Waterjet-Großformat von Rossinavi

    03.05.2018

  • Mangusta wasserte Oceano 46

    13.03.2018

  • Palumbo Shipyards: "Prima"

    11.07.2012