„Madsummer“ steht zum Verkauf „Madsummer“ steht zum Verkauf „Madsummer“ steht zum Verkauf

„Madsummer“ steht zum Verkauf

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Das 95 Meter lange Harrison Eidsgaard-Design mit farbenfrohem Laura Sessa-Interior ist neu auf dem Markt – nahezu 17 Monate nach der Ablieferung durch Lürssen.

Jeff Brown

Keine Yacht dieser Größenordnung ist gewöhnlich, bei „Madsummer“ handelt es sich jedoch um ein in vielerlei Hinsicht besonderes Custom-Format. Beispielhaft zu nennen wäre die generell nicht von farblicher Zurückhaltung geprägte Innenraumgestaltung mit einer Vielzahl von Seidenteppichen, eine achterlich gelegene Eignerkabine, ein Parkplatz für das Wasserflugzeug auf dem Sonnendeck und ein Neunmeterpool, dem Lürssen ein Glas-Schanzkleid zur Seite stellte – eine erhellende Maßnahme, die erstmalig in der Werftgeschichte getätigt wurde.

Giorgio Baroni

Der Verkaufspreis von „Madsummer“ beträgt 229 Millionen Euro. Ein stolzer Preis, wenn man bedenkt, dass das Interior womöglich einer nicht unwesentlichen Anpassung bedarf. Für einen Aufpreis von sechs Millionen Euro wird derzeit die 2003 von Lürssen gelieferte „Octopus“ gelistet. Die 126 Meter debütierten vor 15 Monaten auf dem Gebrauchtmarkt mit 295 Millionen Euro.

Jeff Brown

Themen: LürssenLürssen Kröger


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lürssen liefert Superlativ "Dilbar" aus

    22.06.2016Lürssen veröffentlichte heute die wahre Größe der jüngsten Gigayacht-Ablieferung „Dilbar".

  • German Superyacht Conference 2020

    08.04.2020Broker, Kunsthistorikerin, Spa-Experte, Interiordesigner, Crewagentin und Salesdirector – nie war das Sprecher-Spektrum bei der German Superyacht Conference breiter.

  • Lürssen kann auch klein

    30.04.2021Die 55 Meter wurden in Rendsburg gewassert. Das Bannenberg & Rowell-Design mag für Lürssen-Verhältnisse überschaubare Abmessung aufweisen, kommt aber auf ein Raumvolumen von 840 ...

  • Lürssen lieferte „Nord“ ab

    02.03.2021Das 141,60 Meter lange und 19,50 Meter breite Gigaformat ist von Bremen zur Jungfernfahrt ins Mittelmeer aufgebrochen.

  • Lürssen wassert 115-Meter-„Enzo"

    12.11.2019Am Standort Rendsburg launchte Lürssen das Projekt „Enzo" klassisch über den Helgen.

  • Lürssen verstärkt Verkaufsteam

    25.06.2014Lürssen heißt Alberto Perrone Da Zara in dem von Michael Breman geleiteten Veraufsteam willkommen.

  • Lürssen schickt „Solandge" auf Probefahrt

    23.08.2013Der 85,10 Meter lange Stahl/Alu-Verdränger entstand als Projekt „Nikki" auf der Lürssen-Werft in Rendsburg. Espen Øino stylte das Exterieur, das Interieurs-Design stammt von ...

  • „Azzam"

    15.06.2020Auf Testfahrt mit über 30 Knoten. Die größte Yacht der Welt leitete bei Probefahrten auf der Nordsee ihre 70 000 Kilowatt Maschinen-Leistung auf die Jetantriebe.

  • Koloss auf Probefahrt

    30.05.2018Mit ihren mittlerweile bestätigten 136 Metern Länge belegt das von Lürssen gebaute Projekt „Shu" aktuell den 14. Platz im Ranking der größten Motoryachten der Welt.