122 Meter von Lürssen 122 Meter von Lürssen 122 Meter von Lürssen

122 Meter von Lürssen

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 3 Monaten

Der Giga-Kasko gelangte bei Lürssen-Kröger über den Helgen in den Nord-Ostsee-Kanal. Projekt „Jag“ ist die dritte Yacht, die der Eigner mit gleichem Kapitän bei Lürssen baut.

An der Stahl-Alu-Konstruktion fiel vor allem die extravagante Mastkonstruktion auf, die – und das verwundert kaum – auf einen Entwurf von Nuvolari Lenard zurückgeht und Assoziationen mit Raumgleitern evoziert. Außerdem zeigte sich vor der am Bug befestigten US-Flagge ein Bugspriet. Der wiederum lässt in Kombination mit Informationen von Lürssen Rückschlüsse auf den Eigner zu. Denn der soll von 96 Metern kommen, und in dieser Größenklasse gibt es aktuell nur eine Lürssen mit Stevenverlängerung: „Kismet“. Dazu würde auch passen, dass das 17,80 Meter breite Projekt „Jag“ ebenfalls nach Interior-Vorgaben von Reymond Langton ausgebaut wird.

Big Splash: Lürssen ließ Projekt „Jag“ per Helgen zu Wasser.

Auffällig ist zudem, dass erneut Moran Yacht & Ship den Bau überwacht. In dieser Funktion trat das Broker- und Beratungshaus aus Fort Lauderdale in den letzten zwei Jahren bei drei Lürssen-Neubauten auf und auch beim wenige Tage zuvor an gleicher Stelle gewasserten Projekt „Enzo“ (115 Meter). Zwei weitere „Moran-Gigas“ befinden sich derzeit – unter höchster Geheimhaltung – bei Lürssen im Bau: die 110 Meter lange „Kali“ in Bremen und der markante 107-Meter-Explorer „Icecap“, der seinen finalen Bauplatz bei der Peene Werft in Wollgast gefunden hat.

Exterior: Die klassischen Nuvolari Lenard-Linien ergänzen ein extravaganter Mast und ein filigraner Bugspriet.

Themen: LürssenMoran Yacht & ShipNuvolari LenardNuvolari-LenardReymond Langton


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Reifezeugnis

    09.07.2012Auch Yachten habe ihre Geschichte. Das gilt selbst für Neubauten. Der Eigner hatte ein Vorbild vor Augen, die Werft damit ihre Erfahrungen.

  • Erste Einblicke ins „DAR“-Interior

    19.10.2018Luiz De Basto nahm sich für das Exterior der 90-Oceanco-Meter einen Hammerhai (Brücke=Kopf, Mast=Finne) zum Vorbild und Valentina Zannier von Nuvolari Lenard orientierte sich im ...

  • BOOTE EXCLUSIV 1/18 Januar-Februar

    01.01.2018Liebe Leser, die boot Düsseldorf steht unmittelbar bevor. Viele von Ihnen, das wissen wir aus unseren Umfragen, fahren im Januar an den Rhein – die Quote liegt bei knapp 80 ...

  • Semi-Custom mit großer Design-Freiheit

    09.12.2016Prime Megayacht Platform heißt ein neuer Zusammenschluss mehrerer Firmen, die eine technisch fest umschriebene Semi-Custom-Plattform mit größtmöglicher gestalterischer Freiheit ...

  • BOOTE EXCLUSIV 3/20 Mai-Juni

    17.06.2020Liebe Leser, all der negativen Schlagzeilen der letzten Wochen zum Trotz unterhalten wir Sie auch mit dieser BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe mit den schönsten Geschichten aus der Welt der ...

  • 56-Custom-Meter von Heesen

    19.07.2019"Galvas" ist das Ergebnis aus einer Kooperation der britischen Gestalter von H2 Yacht Design und Reymond Langton Design.

  • 140 Jahre Lürssen

    03.09.2015Dieses Jubiläum ist zwar kein besonders rundes, aber für eine Werft durchaus beachtlich: Lürssen blickt in diesen Tagen auf 140 Jahre Schiffbaugeschichte zurück.

  • BOOTE EXCLUSIV 1/20 Januar-Februar

    17.06.2020Willkommen im Jahr 2020, das wir für Sie mit zahlreichen schwimmenden Höhepunkten aufpeppen. Den Auftakt macht die boot Düsseldorf als weltgrößte Wasser­sportmesse, die auch in ...

  • Sanierungsplan für Blohm+Voss

    04.06.2020Nach der Übernahme von Blohm+Voss durch die Lürssen-Werft drohen in Hamburg 300 Arbeitsplätze wegzufallen. Grund dafür sollen vor allem veraltete Strukturen an der Elbe sein.