Lürssen überdacht Dock 10 bei Blohm+Voss

26.07.2019 Martin Hager - Ein neuer Großyacht-Auftrag steckt hinter den umfassenden Umbau-Maßnahmen des Schwimmdocks.

Visualisierung der geplanten Überdachung von Dock 10 bei Blohm+Voss
© Lürssen
Visualisierung der geplanten Überdachung von Dock 10 bei Blohm+Voss

Seit 2016 gehört Blohm+Voss zum norddeutschen Familienunternehmen Lürssen; seitdem hat der neue Eigentümer bereits rund 20 Millionen Euro in die Hamburger Werft investiert. Nun folgt die nächste Großinvestition: die Überdachung des gegenüber der Landungsbrücken liegenden 287 Meter langen und 44 Meter breiten "Dock 10" auf einer Länge von mindestens 200 Metern.

Der rund 15 Millionen Euro umfassende und etwa sechs Monate andauernde Umbau von Dock 10 startet im Laufe des Jahres 2020. Für die Arbeiten wird das Dock voraussichtlich nach Bremen geschleppt und erhält dort ein riesiges Dach. Grund für die Großinvestition ist ein Neuauftrag der Lürssen-Werft für eine Yacht, deren Bau bei Blohm+Voss in Hamburg begonnen und auf Kundenwunsch auf der Fr. Lürssen Werft in Bremen zu Ende geführt wird.

Peter Lürßen, Geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe Lürssen, erklärt: "Wir freuen uns, durch die Investition in Dock 10 den Standort Hamburg zu stärken und den ersten Teil des Neubaus, wie geplant, bei Blohm+Voss durchführen zu können. Das neu überdachte Dock versetzt uns in die Lage, das umfangreiche Yacht-Projekt effizient auf mehrere Standorte zu verteilen und bietet unseren Mitarbeitern zudem deutlich verbesserte Arbeitsbedingungen."

Dr. Klaus Borgschulte, Aufsichtsratsratsvorsitzender von Blohm+Voss ergänzt: "Durch den Umbau erhält Blohm+Voss eines der größten überdachten Schwimmdocks Europas. Das gewährt zum einen neue Möglichkeiten für bestehende und potenzielle Kunden im Bereich der Reparaturen und Refits von Yachten, Marine- und Kreuzfahrtschiffen; zum anderen schafft es eine noch bessere Infrastruktur für potenzielle Marine-Neubau-Aufträge, insbesondere das Projekt MKS 180."

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Das könnte Sie auch interessieren

St. Barths Bucket 2020 abgesagt
St. Barths Bucket wegen Covid-19 abgesagt Aktuell 16.03.2020 —

Wie zahlreiche Superyacht-Messen zuvor fiel nun auch die Karibik-Regatta der fortschreitenden Coronavirus-Pandemie zum Opfer.

mehr »

Majesty 120 Fotostrecke
Majesty 120-Stapellauf Aktuell 09.03.2020 —

Gulf Craft übergab die 37 Meter lange GFK-Karbon-Konstruktion in den Vereinigten Arabischen Emiraten ihrem Element. Die Messe-Premiere wurde wegen Covid-19 verschoben.

mehr »

Amels 206 Fotostrecke
Amels 206 gelauncht Aktuell 03.03.2020 —

Das 62,50 Meter lange Limited Editions-Modell ist der erste von sechs Neubauten, die Amels und Damen noch vor dem Sommer abliefern wollen.

mehr »

.
BOOTE EXCLUSIV-Artikel im PDF-Download Aktuell 26.02.2020 —

Sie suchen die aktuelle Top 200-Rangliste der größten Motor- und Segelyachten und haben ihre BOOTE EXCLUSIV-Ausgabe verlegt?! Oder Sie interessieren sich für ein ganz bestimmtes Yachtporträt aus einer der letzten Ausgaben? Kein Problem...

mehr »

FB273: <p>
	FB273</p>
Erste Benetti mit Hubboden-Pool Aktuell 25.02.2020 —

Das 70-Meter-Projekt FB273 lief in Livorno für einen überaus erfahrenen Eigner vom Stapel.

mehr »

Schlagwörter

LürssenBlohm+VossSchwimmdock


Lesen Sie jetzt BOOTE EXCLUSIV 2-2020

Ihre Vorteile:

  • Jedes Heft im Abo nur € 8,67* statt € 9,90
  • 12 % Ersparnis jährlich
  • Keine Ausgabe mehr verpassen
  • Portofreie Lieferung im Onlineshop (www.delius-klasing.de)*
  • Urlaubsunterbrechung bzw. –versand jederzeit möglich

(*gilt nur bei Lieferung innerhalb Deutschlands)

Jetzt bestellen!

Wir wollen wissen:

 Welche BOOTE EXCLUSIV-Themen interessieren Sie am meisten?

 

Galerie