Lürssen kann auch klein Lürssen kann auch klein Lürssen kann auch klein

Lürssen kann auch klein

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor einem Jahr

Die 55 Meter wurden in Rendsburg gewassert. Das Bannenberg & Rowell-Design mag für Lürssen-Verhältnisse überschaubare Abmessung aufweisen, kommt aber auf ein Raumvolumen von 840 Gross Tons.

55 Meter, ähnlich „klein“ baute Lürssen zuletzt vor zehn Jahren mit der 61 Meter langen „Lady Kathryn V“. Dennoch bildet das Nicht-Giga-Segment keineswegs die Ausnahme für die Bremer Werftgruppe: Von 146 gebauten Yachten – die Zahlen beziehen sich auf Anfang 2020 – waren 18 Prozent über 90 Meter und 82 Prozent unter 90 Meter lang.

Klaus Jordan Projekt 13800: Dickie Bannenberg ließ sich für das Exterior von „Carinthia VI“ inspirieren. Die ikonische 71-Meter-Lürssen zeichnete Dickies Vater Jon Bannenberg Anfang der 70er Jahre.

Für Projekt 13800 beauftragte der Eigner das Londoner Studio Bannenberg & Rowell mit der Ausarbeitung des Ex- und Interiors. Dickie Bannenberg sagt zur Entstehung : „Das anfängliche Konzept wurde durch Studien auf Grundlage von ,Carinthia VI’ beeinflusst, die von meinem Vater entworfen und 1973 von Lürssen gebaut wurde. Jeder Zentimeter der Innen- und Außenraumnutzung musste präsentiert und mit den Eignern abgestimmt werden, was zu vielen inspirierenden Diskussionen führte. Wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung und den spektakulären Innenausbau.“

Das 10,20 Meter breite Stahl-Alu-Format soll ein ungewöhnliches Interior-Layout haben und für Lürssen ein neues Aushängeschild im Segment der 55 bis 75 Meter langen Yachten werden. Peter Lürßen, geschäftsführender Gesellschafter, merkt an: „Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen des Kunden in uns, seinen Traum von einer maßgeschneiderten 55-Meter-Yacht zu bauen. Wir haben fantastische Erfahrungen mit Yachten dieser Größe, und es war bisher eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit.“ Ablegen soll das 55-Meter-Format noch im Sommer – exakt drei Jahre nachdem der Eigner den Bauvertrag mit Lürssen unterzeichnet hat.

Themen: Bannenberg & RowellDickie BannenbergLürssenLürssen Kröger


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lürssen lässt Projekt "Fiji" zu Wasser

    06.11.2017Am Rendsburger Standort ließen die Yachtbauer von Lürssen das 95 Meter lange Harrison Eidsgaard-Design – ganz klassisch – über einen Helgen zu Wasser.

  • Lürssen zeigt 142 Meter

    13.08.2020Projekt „Opus“ wurde in Bremen aus dem Dock gezogen und offenbarte Nuvolari Lenard-Linien mit Flugzeugträger-Genen.

  • „Metis“ mit neuem Eigner

    18.11.2021Yacht Moments verkaufte die 63 Meter lange Benetti im Auftrag eines Deutschen, der die Yacht 2019 entgegen genommen hatte.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/14 September-Oktober

    02.09.2014Es ist wieder so weit: Zwei Jahre sind vergangen, und damit präsentiert BOOTE EXCLUSIV erneut das Ranking aller Rankings – die 200 größten Motoryachten der Welt! Insgesamt 16,75 ...

  • Sassis Wiederauferstehung

    28.06.2021Lürssen verholte das über 140 Meter lange „Sassi“-Folgeprojekt „Opera“ im neu überdachten Dock 10 von Hamburg nach Bremen.

  • Lürssen verstärkt Verkaufsteam

    25.06.2014Lürssen heißt Alberto Perrone Da Zara in dem von Michael Breman geleiteten Veraufsteam willkommen.

  • Rushhour auf der Weser

    07.02.2018Bei Lürssen in Bremen stehen die Schlepper derzeit nicht still. Zwei Yacht-Neubauten, das rund 130 Meter lange Projekt "Shu" und die angeblich nur wenige Meter längere "Lightning" ...

  • 63-Benetti-Meter für Deutschland

    10.01.2019Benettis Custom-Division ließ in Livorno mit „Metis“ ein modern-voluminöses Cassetta-Design zu Wasser.

  • Lürssen schickt „Solandge" auf Probefahrt

    23.08.2013Der 85,10 Meter lange Stahl/Alu-Verdränger entstand als Projekt „Nikki" auf der Lürssen-Werft in Rendsburg. Espen Øino stylte das Exterieur, das Interieurs-Design stammt von ...