Lürssen kann auch klein Lürssen kann auch klein Lürssen kann auch klein

Lürssen kann auch klein

  • Sören Gehlhaus
 • Publiziert vor 2 Monaten

Die 55 Meter wurden in Rendsburg gewassert. Das Bannenberg & Rowell-Design mag für Lürssen-Verhältnisse überschaubare Abmessung aufweisen, kommt aber auf ein Raumvolumen von 840 Gross Tons.

55 Meter, ähnlich „klein“ baute Lürssen zuletzt vor zehn Jahren mit der 61 Meter langen „Lady Kathryn V“. Dennoch bildet das Nicht-Giga-Segment keineswegs die Ausnahme für die Bremer Werftgruppe: Von 146 gebauten Yachten – die Zahlen beziehen sich auf Anfang 2020 – waren 18 Prozent über 90 Meter und 82 Prozent unter 90 Meter lang.

Klaus Jordan Projekt 13800: Dickie Bannenberg ließ sich für das Exterior von „Carinthia VI“ inspirieren. Die ikonische 71-Meter-Lürssen zeichnete Dickies Vater Jon Bannenberg Anfang der 70er Jahre.

Für Projekt 13800 beauftragte der Eigner das Londoner Studio Bannenberg & Rowell mit der Ausarbeitung des Ex- und Interiors. Dickie Bannenberg sagt zur Entstehung : „Das anfängliche Konzept wurde durch Studien auf Grundlage von ,Carinthia VI’ beeinflusst, die von meinem Vater entworfen und 1973 von Lürssen gebaut wurde. Jeder Zentimeter der Innen- und Außenraumnutzung musste präsentiert und mit den Eignern abgestimmt werden, was zu vielen inspirierenden Diskussionen führte. Wir freuen uns sehr auf die Fertigstellung und den spektakulären Innenausbau.“

Das 10,20 Meter breite Stahl-Alu-Format soll ein ungewöhnliches Interior-Layout haben und für Lürssen ein neues Aushängeschild im Segment der 55 bis 75 Meter langen Yachten werden. Peter Lürßen, geschäftsführender Gesellschafter, merkt an: „Wir sind sehr dankbar für das Vertrauen des Kunden in uns, seinen Traum von einer maßgeschneiderten 55-Meter-Yacht zu bauen. Wir haben fantastische Erfahrungen mit Yachten dieser Größe, und es war bisher eine sehr fruchtbare Zusammenarbeit.“ Ablegen soll das 55-Meter-Format noch im Sommer – exakt drei Jahre nachdem der Eigner den Bauvertrag mit Lürssen unterzeichnet hat.

Themen: Bannenberg & RowellDickie BannenbergLürssenLürssen Kröger


Lesen Sie BOOTE EXCLUSIV. Einfach digital in der BOOTE EXCLUSIV-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Lürssen launchte Projekt „Mistral"

    14.04.2016Das 106 Meter lange Espen Øino-Design mit dem Projektnamen „Mistral" ging am Lürssen-Standort in Rendsburg zu Wasser.

  • BOOTE EXCLUSIV 5/14 September-Oktober

    02.09.2014Es ist wieder so weit: Zwei Jahre sind vergangen, und damit präsentiert BOOTE EXCLUSIV erneut das Ranking aller Rankings – die 200 größten Motoryachten der Welt! Insgesamt 16,75 ...

  • Lürssen launchte „Madsummer“

    21.03.2019Das vormals als Projekt "Fiji" bekannte, 95 Meter lange Harrison-Eidsgaard-Design zogen Schlepper 28 Monate nach Kiellegung am Lürssen-Standort Rendsburg aus dem Schwimmdock.

  • Lürssen überdacht Dock 10 bei Blohm+Voss

    26.07.2019Ein neuer Großyacht-Auftrag steckt hinter den umfassenden Umbau-Maßnahmen des Schwimmdocks.

  • Legende zum Verkauf

    09.10.2019„Octopus“ gilt als Ikone des Yachtings. Burgess listet den Siebendecker für 295 Millionen Euro, die zwei bordeigenen Helikopter sind im Kaufpreis nicht enthalten.

  • „Moskito” von Heesen abgeliefert

    19.04.2021Das 55 Meter lange Stahl-Alu-Format, zuvor bekannt unter dem Projektnamen „Pollux“, basiert auf einer von Omega Architects erdachten Plattform.

  • Lürssen eröffnet US-Büro

    04.06.2020Lürssen Americas ernannte Timothy Hamilton zum neuen Geschäftsführer und eröffnete ein Verkaufsbüro in Fort Lauderdale.

  • Lürssen lieferte „Nord“ ab

    02.03.2021Das 141,60 Meter lange und 19,50 Meter breite Gigaformat ist von Bremen zur Jungfernfahrt ins Mittelmeer aufgebrochen.

  • Paul Allen stirbt mit 65 Jahren

    19.10.2018Der Microsoft-Mitbegründer erlag in seiner Heimatstadt Seattle seinem Krebsleiden. Seine Explorer-Flotte bestand aus den 92-Nobiskrug-Metern „Tatoosh“ und der 126 Meter langen ...